Tannenbaum im Blumentopf züchten, aber wie?

2 Antworten

Leider nichts mehr! Der Baum ist tot. Nadelgehölze sterben langsam und unbemerkt und wenn schon die Nadeln fallen, ist nichts mehr zu retten.

War der Baum in der prallen Sonne? Mein Tipp wäre gewesen: großen und recht tiefes Pflanzgefäß wählen, möglichst Waldboden, schattig stellen und Erde immer feucht halten, bis er angewurzelt ist (d.h. neue Wurzeln bilden sich)

Jetzt ist zu spät

Aber genau das habe ich gemacht. Er war nicht an der Sonne. Trotzdem Danke!

0
@Olcay123

Es kann auch sein, daß er dann zu feucht stand und die Wurzeln gefault sind.

Leider habe ich auch nur Pseudowissen, von meinem Mann abgehört und abgeguckt, der ist seit Jahrzehnten Bonsaianer und wir haben bestimmt über 100 Freilandbonsai auf dem Grundstück stehen

Bloß kann ich ihn nicht fragen weil er jetzt Spätschicht hat. Ich weiß nur dass Nadelbäume generell schwierig sind und Ausgrabungen sowieso

0

Hallo Olcay123,

@Segnbora hat vollkommen Recht, dass Dein Bäumchen wahrscheinlich nicht mehr zu retten ist!

Vielleicht hast Du ja hier alles richtig gemacht, doch wenn man ein Bäumchen ausgräbt, ist es nicht damit abgetan, es auszubuddeln, denn dann muss man es weiterhin in feuchter Umgebung  befördern, da kannst Du später alles richtig machen, doch durch unsachgemäßen Transport entstehen irreparable Schäden!

Wichtig ist auch, dass das Stämmchen fest im Topf seht, bzw. dort mit Draht oder Schnur fixiert ist, dass die feinen Wurzeln, wenn der Wind weht nicht wieder abgerissen werden!

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=8&ved=0CEUQFjAH&url=http%3A%2F%2Fwww.bonsaipflege.ch%2F243.html&ei=al9vVde4BKXoywOcw4CIBQ&usg=AFQjCNHxBuIUs1RY_gc_JIs12Vy8tvFO-g&bvm=bv.94911696,d.bGQ&cad=rja

Ich selbst gestalte unter anderen einige verschiedene Fichten und Tannen, die eigentlich, wenn man es richtig macht, pflegeleicht sind!

MfG

norina


Noch ein kleiner "Nachschlag", züchten ist etwas ganz anderes, ein Bonsai wird gestaltet und nachdem Dein Bäumchen in einem Topf steht, sollte es wohl in diese Richtung gehen!?

0

Wie steigt das Wasser im Blumentopf nach oben beim Gießen in den Untersetzer?

Hallo, mich interessiert, wie das Wasser im Blumentopf beim Gießen in den Untersetzer nach oben steigt. Erreicht das Wasser die Wurzeln kleiner Pflanzen, die noch nicht bis unten gewachsen sind und sich nichts direkt aus dem Untersetzer entnehmen können? Man soll ja von unten gießen und ich habe mich gefragt, ob das Wasser dann überall bis oben zu denen mit wenig Wurzeln ankommt. LG Ilona

...zur Frage

Larven im Blumentopf?

Seit ein paar Tagen habe ich Larven im Blumentopf in meiner Wohnung.

Was ist das und wie bekämfpe ich sie?

https://www.youtube.com/watch?v=DAH7vVTQgqo

...zur Frage

Kann man einen Kopfsalat im Blumentopf ziehen?

Wir haben ein kleines Kopfsalatpflänzchen geschenkt bekommen!

Da wir draussen keinen Platz haben würden wir es gerne in einen Blumentopf bauen (der Topf steht dann draußen)

Würde der Salat durchkommen oder benötigt er mehr Platz?

...zur Frage

Kann man die botanischen Krokusse auch in den Blumentopf pflanzen?

Ich habe die kleine Zwiebeln von "botanischen Krokussen" gekauft. Möchte sie aber nicht im Garten, sondern im Blumentopf pflanzen. Ist es problemlos möglich?

Ich habe gedacht, dass ich die Töpfe über den Winter im Keller halte; dann erleben sie einigermaßen "Winter".

Wie oft sollen sie eigentlich gegossen werden? Z.B. im Keller?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Tannenspitze wird braun, was tun?

Die Spitze der Tanne meiner Oma ist braun geworden, weiß jemand woran das liegen könnte? Ich hätte jetzt gedacht dass der Boden mit der Zeit sauer geworden ist und das der Tanne nicht gut bekommt. Vor einigen Wochen hat meine Oma auch etwas gegen Moos auf dem Rasen verstreut, was genau das nun war, kann ich jetzt nicht sagen.

Ich bin für jeden Tipp dankbar.

...zur Frage

habe schon wieder eine Rosmarin Pflanze ersäuft. - Ist sie noch zu retten?

Vor zehn Tagen habe ich mir wieder eine Rosmarin Pflanze gekauft. Die Erde war so trocken, dass ich meinte ich müsste sie unbedingt kräftig gießen. Am Tag darauf hatten sich die Blätter/Nadeln eingerollt. Inzwischen ist die Erde im Topf wieder trocken aber die Pflanze hat sich noch nicht erholt.

Die Stämmchen/Zweige sehen noch gesund und lebendig aus. Glaubt ihr, dass sich die Pflanze erholt, wenn ich jetzt aufhöre sie zu wässern wie bekloppt?

Wie eine überwässerte Rosmarin Pflanze aussieht, weiß ich nun. Aber da sie offensichtlich nur ganz wenig Wasser braucht: Wie sieht die Pflanze aus, wenn sie zu wenig Wasser bekommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?