Tanne zu nah am Haus - Schäden an Hauswand + Wurzeln - Erfolg auf Beseitigung?

6 Antworten

Ob Du die Tanne ohne weiteres beseitigen kannst, hängt u.a. davon ab, ob es bei Euch am Ort eine Baumschutzsatzung gibt und für welche Bäume die gilt.

Sollte die Tanne unter die Baumschutzsatzung fallen, wirst Du mit dem zuständigen Menschen bei der Stadt/Kommune/was-auch-immer am besten mal einen Ortstermin machen. Dann bekommst Du vermutlich eine Fällgenehmigung, die mit einer Auflage verbunden ist, die was über Neuanpflanzungen sagt.

Ruf also am besten mal beim zuständigen Umweltamt/Gartenamt/was-auch-immer an und frag Dich ein bißchen durch. Mit sich reden lassen die immer. Und vielleicht gibt's ja auch gar keine Baumschutzsatzung, oder die Tanne fällt nicht drunter.

Hallo, muss sich nicht der Eigentümer die Genehmigung holen? Was ist, wenn die Stadt mir die Genehmigung geben würde, aber er den Baum nicht beseitigen will? Wir rufen auf jeden Fall mal bei der Stadt an.

0

noch was, wir wollen ja nicht unbedingt Streit mit unserem Nachbarn - aber jeder normal denkende Mensch will bestimmt sowas nicht vor seiner Haustür, oder? Irgendwann sind solche Tannen / Fichten einfach mal zu groß und wenn dann noch Schäden aufkommen, sollte man sowas erlauben zu fällen. Auch noch die Klimaveränderung und für Fichten und Tannen sowieso nicht mehr das richtige - die gehören in den Wald aber nicht in ein Wohngebiet, und wenn, dann nur bis zu einer bestimmten Höhe und dann gehören sie entfernt, vorallem wenn sie stören. Da müsste mal ein neues Gesetz raus kommen. Findet Ihr nicht???

Hallo Flitzpipe, wem gehört denn die Tanne? Als erstes sollte man sich an den Eigentümer wenden, vielleicht reagiert der ja sofort. Wenn ihr selbst Eigentümer seid, wendet euch an euer Forstamt. Die können euch direkt sagen, unter welchen Voraussetzungen gefällt werden darf. Unter Umständen, müsst ihr erst nachweisen, dass die Schäden durch die Tanne entstanden sind. "Dreck" zählt leider gar nicht. Viel Erfolg und LG

die Tanne gehört dem Nachbarn. Mein Mann hat ihn schon angerufen - ist ein arrogantes .... und auch noch Rechtsanwalt. Wie soll man als kleiner Bürger da dagegen ankommen - er hat meinen Mann tot geredet. Er will den Baum nicht entfernen. Ja - Nachweisen müssten wir es noch - Statiker und von der Rohrfirma - aber was kostet das? Müssen wir das am Ende übernehmen oder wenn rauskommt, dass der Baum Schuld ist, muss er dann die Kosten für die Untersuchung zahlen. Ich glaube, wir müssen uns doch noch einen Rechtsanwalt nehmen - kenne mich doch garnicht aus damit - wie will ich gegen so jemanden kontern???

0
@Flitzpipe

Nehmt euch einen Anwalt für Baurecht, einen möglichst bissigen. Gegen einen RA kommt man in der Regel nur mit gleichen Waffen an.

0
@Flitzpipe

Hallo Kirsche, danke für deine Antwort! Ja Dreck ist kein Grund - aber diese Schäden - es kommt halt alles zusammen und man ärgert sich täglich über diesen Baum, wenn man vor die Tür geht. Aber gibt es da nicht auch so eine Rente?

0

Was möchtest Du wissen?