Tankkarte gesperrt

3 Antworten

Vielleicht möchte der Chef verhindern, daß er Nachteile dadurch hat, daß Du noch den Firmenwagen fährst (klingt ganz so, als ob die Trennung nicht so harmonisch ablaufen würde). Überdenke mal Dein Verhalten und dann erst das vom Chef. Vielleicht wird es dann verständlicher.

wenn man dir aufgrund der ja ach so schrecklichen lage, das gehalt um ca 600 Euro kürzen möchte, und du dann als alternative ne änderungskündigung bekommst, dann ist doch wohl alles klar, oder? das hier ist reine willkür...getreu dem motto : wie tue ich dem einen rein.....

0

Soweit ich weiß ist die Zahlung des Kraftstoffs den du Privat verbrauchst eine freiwillige Leistung deines Arbeitgebers. Insofern denke ich schon, dass das in Ordnung ist wie dein Arbeitgeber handelt. Er nimmt dir ja nicht das Fahrzeug weg sondern ist lediglich nicht mehr bereit den Sprit zu bezahlen den du Privat verbrauchst.

der dienstwagen ist eine art gehaltszulage. dass dadurch eine art "zusatz"steuer von 1,5% wie du schreibst (ich meine 1% auf listennneupreis zzgl entfernung zw wohn- und arbeitsort) fällig wird, hat nix mit deiner arbeitsvertraglichen regelung zu tun. lies da nach, ich hatte da verschiedene modelle der geschäftswagennutzung - von: urlaubsfahrten zahle ich selber kraftstoff über alles zahlt chef bis hin zu einer kilometerzuzahlung bei urlaubsfahrten. es ist eben eine gehaltszulage, die geregelt gehört und sicher auch geregelt ist.

Kosten für autowäsche auf tankkarte will arbeitgeber nach 16 monaten zurück

Nutze seit 09/2010 dienstwagen mit tankkarte. Und wasche seitdem den wagen mit hilfe dieser funktion. In 01/2012 kommt mein arbeitgeber auf mich zu und will die kosten für wäsche (die nicht bestandteil des dienstwagen vertrages sind) zurück. Geht das nach so langer zeit? War kein betrug, sondern im gegensatz zu jeder zeit transparent durch die abrechnungen der tankkarte. Brauche hilfestellung!

...zur Frage

Muß ich meinen Firmenwagen anderen Kollegen zur Verfügung stellen?

Ich habe einen Firmenwagen einschl.privater Nutzung (ist Bestandteil des Arbeitsvertrages). Ich versteuere den gewerten Vorteil 1% und 0,3%. Bin ich verpflichtet das Auto in Zeiten wo ich z.B. verreist bin, einem anderen Kollegen zur Verfügung zu stellen?

...zur Frage

Unfall mit privat versicherten Geschäftsauto?

Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem:

Ich arbeite seit mehreren Jahren nun in einer Wirtschaft auf 400 € Basis, angemeldet bin ich auch.

Ich liefere ab und zu Essen an Kunden aus. Jedoch ist es jetzt dazu gekommen, dass ich beim ausparken leider eine Laterne erwischt hab und nun ein Schaden von knapp 2000 € entstanden ist.

Durch meinen Arbeitgeber habe ich nun nach dem Unfall erfahren, dass das Auto nicht mal geschäftlich versichert ist, sondern nur auf meinem Chef privat.

Da auch meine anderen Kollegen auch öfters mal Essen ausfahren mussten, und das immer ohne Vorwissen, wie das Auto versichert ist.

Ich bin nun stark davon ausgegangen, dass das Auto geschäftlich versichert ist, da mehrere Personen damit fahren.

Meine Haftpflicht möchte mir keinen Cent zahlen.

Muss ich nun für den Schaden aufkommen?

LG Piffsburner

...zur Frage

Kann ich als Privatperson eine Tankkarte einrichten?

Hallo,

ich plane in naher Zukunft ein Geschenkpaket für jemanden. Neben einem Fahrzeug, welches auf mich zugelassen ist (bzgl Versicherung + Steuer), würde ich auch eine Tankkarte einrichten, so dass die Person eigentlich nichts zahlen muss.

Kann ich also als Privatperson eine Tankkarte einrichten? Es soll keine VISA oder sonstwas sein, diese Karte soll halt nur dem Tanken dienen und nichts weiter.

...zur Frage

Was bringt eigentlich eine Tankkarte?

Ist es dadurch billiger zu tanken ?

...zur Frage

Firmenwagen während des laufenden Arbeitsverhältnisses abgeben?

Hallo,

mein Arbeitsvertrag läuft noch ein halbes Jahr, ich würde den Firmenwagen jedoch gern früher abgeben, um die Kosten zu sparen. Habe ich das Recht, von meiner Seite aus den Firmenwagen quasi zu "kündigen"?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?