Tankanzeige zeigt immer VOLL an?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei 100 bis 200 km kann es schon sein das die Anzeige sich nicht / kaum bewegte (beim "Übertanken"), fahre noch ein wenig und wenn sich tatsächlich nichts ändert wird ein Defekt vorliegen, evt. der Schwimmer.

Aber der Erfahrung nach wird der Stand noch sinken nach einer längeren Fahrstrecke.
Je leerer der Tank wird, desto schneller sinkt dann auch die Nadel Richtung --> Leer.

Ist doch praktisch =D

Nein, Spaß beiseite. Es kann sein, dass der Schwimmer klemmt und deshalb nicht mit dem Benzin absinkt.

Das kann am Übertanken liegen, muss es aber nicht zwangsläufig.

Wie bekomme ich ihn wieder da hin wo er hin soll?? Kräftig am Auto wackeln oder was? :-D

0
@JimB88

Ich würde wie Antitroll1234 empfehlen noch ein paar Kilometer zu warten , denn wenn der Schwimmer ganz in der Luft hängt kann er sich wieder lösen. Aber bevor du riskierst den Wagen leerzufahren und liegen zu bleiben weil die Anzeige nicht funktioniert solltest du lieber in die Werkstatt gehen.

1
@JimB88

Sei froh, so ein sparsames Fahrzeug zu haben :-)

Das kräftige Wackeln kriegen die Schlaglöcher in den Straßen sowieso besser hin als du.

Ich habe bei mehreren Fahrzeugen von verschiedensten Herstellern festgestellt, dass die Tankanzeigen dazu neigen, im Bereich "fast voll" sehr langsam zu sinken und später immer schneller zu werden. Das könnte das Phänomen zusätzlich verstärken.

1

Die Frage ist, ob 2010 noch der gute alte Schwimmer verbaut wurde, wo doch heute alles elektronisch, d.h. für den Hersteller billiger (z.B. Drucksensor) hergestellt wird. Ob das so ist, erfährst du sofort, wenn du im Ersatzteilverkauf von VW nach dem Geber der Tankanzeige fragst.

Was möchtest Du wissen?