Tampons bei Nasenbluten?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Yes, bin so in die Klinik gefahren. Der Arzt fand das super. Ob mini benützen. Du solltest aber wirklich zum HNO Arzt gehen und das veröden lassen.

Also ich hab auch ziemlich oft nasenbluten und ich hab die erfahrung gemacht, dass wenn ich es vertrocknen lasse (also kopf in den nacken) dann bekommt man bald wieder nasenbluten...

Ich mach das immer so:Kühlbeutel oder kalten waschlappen in den nacken und kopf übers waschbecken... und dann tropfen lassen und immer wieder die nase und auch das gesicht mit kaltem wasser kühlen.... man kann auch versuchen das Wasser in die nase "hochzuziehen" -> is aber nicht sehr angenehm...

wenns nicht besser wird -> frische luft!!! einfach ein paar minuten nach draußen gehen... aber nicht wenn es schwül ist... was auch helfen soll is ein gummi um den kleinen finger an der seite auf der man nasenbluten hat... und was sicher hilft: arme nach oben!!!

wenn man gerade etwas zu tun hat dann kann man sich natürlich auch watte reinschieben... muss man halt wechseln...

noch ein tipp: wenn s länger als ne viertelstunde dauert würde ich zum doktor oder ins krankenhaus gehen...

glg Evale

Also bin überzeugt das das funzt und bin auch überzeugt, das es nicht die dümmste Idee ist. Es gibt ja soviele verschiedene Meinungen auch unter Ärzten und ich leide auch darunter. Die Einen sagen nassen Lappen in den Nacken, die Anderen sagen auf die Stirn, ich habe die besten Ergebnisse mit ein Tempo in das Nasenloch zu schieben bis Du meinst, jetzt ist der Zeitpunkt erreicht an dem Du mit der jetzt roten Tempofahne Deinen Hirn hallo sagen kannst. Weil um den momentanen Blutfluß abzudichten mußt Du das kaputte Blutgefäß unter Druck bringen, nichts anderes macht ein geschlossenes Blutgefäß auch, nur das dieses sich normalerweise selber reguliert.Und wenn das nicht so richtig geht, dann mach das gleiche und nimm noch den feuchten Lappen in den Nacken mit dazu und viel Ruhe. Das mit dem Veröden funzt ja auch nur eine gewisse Zeit und langsam aber sicher zerstörst Du ja bloß das Innenleben Deiner Nase.Also probier es aus, hoffe ich als Insider konnte Dir damit helfen!

si, thx :).

0

Man soll die Nase nich abdichten. Was drunter halten, so daß sich kein Pfropf in der Nase bilden kann, is in Ordnung. Und zum Stillen der Blutung immer nur was kaltes in den Nacken legen. Und auch nich den Kopf nach hinten kippen oder sonstiges machen. Normal grade aus gucken, damit das Blut ablaufen kann und nich in die Neben- oder gar Stirnhöhle läuft.

JA, das wird in schweren Fällen gemacht habe ich schon erlebt.

Ne, aber 10min die Nase zuhalten und nach unten schauenalso kopf nachunten. oder zum hals-nasen-ohrnartzt gehen, undveröden lassen, tut aber weh o: >.

du kannst dir auch nen strohhalm in die nase stecken wenn du ihn davor zuknotest...!

Lieber rauslassen das Blut und Taschentuch drunterhalten, ist gesünder. Ganz fals ist auch, Kopf in den Nacken da läufts nach hinten und ausserdem verkrustet alles.

Das stimmt natürlich nicht, der Blutfluss muss mit Druck gestoppt werden, beim Nasenbluten verliert man sehr schnell 500ml Blut.

0

Was möchtest Du wissen?