Ist ein Tamponadestreifen nach dem Ziehen vom Weisheitszahn in der Wunde verblieben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

vor dem Ziehen der Fäden wird normalerweise die Tamponade ausgewechselt.

Das Röntgen der betreffenden Stelle, sowie ein großes Blutbild könnten Hinweise auf eine chronische Infektion geben.

Es könnte sich meines Erachtens um so was handeln:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alveolitis\_sicca

Such dir einen guten ZA aus, der auch Oralchirurg ist.

Viele Zahnärzte wagen sich an Operationen heran, wofur sie eigentlch gar nicht geschult worden sind !!!

Ein Testen des trigeminus Nervs wäre auch vonnöten !

Wenn man sich die Weißheitszähne ziehen läßt, dann sollte man zumindest zu einem Oralchirurg gehen!

Persönlich habe ich die Dienste eines Mund-kiefer-Gesichtschirurgs vorgezogen, aufgrund einer Nervenbahn, welche, wenn sie verletzt oder durchtrennt worden wäre, zu einer Lähmung einer ganzen Gesichtshälfte geführt hätte.

Emmy



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

würde dir ein zahnmedizinisches Universitätskrankenhaus empfehlen. Wenn da noch was von der Tamponade sein sollte kann es mit Röntgen notfalls MRT angezeigt werden. Der Entzündungsherd ist auf alle Fälle sichtbar. Persönlich tippe ich aber nicht auf die Tamponade. Bei meiner Mutter waren ähnliche Probleme die du beschrieben hast. Damals hat sich heraus gestellt dass der Zahnarzt 2 Zahnwurzeln vergessen hatte und die hatten sich entzündet,
in der Nasennebenhöhle waren damals 14 cm³ Eiter.
Im Zahnarztklinikum Regensburg haben sie die Kunstfehler behoben und ab dieser OP ging es ihr spürbar aufwärts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?