Tampon geht nicht weit genug rein!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Sternbluete19!

Beim Einführen des Tampons muß man gar keinen "Widerstand" spüren als Zeichen, daß er weit genug eingeführt ist. Der Mittelfinger müsste eigentlich auch reichen, um den Tampon weit genug hineinzubekommen. Wenn die Scheide zu trocken ist, kann es allerdings Probleme bei der Einführung geben, er stellt sich "quer" oder stoppt einfach....Allerdings dürfte sich ein Trockenheits-Problem bei starker Regelblutung von selbst erledigen.

Wenn ein Tampon dann trotzdem drückt, z.B. beim Sitzen, dann solltest Du einfach auch einmal Tampons mit Applikatoren probieren, die sind ganz einfach anzuwenden, tun nicht weh und erledigen das Problem "schlechter Sitz" oder Finger zu kurz" von selbst.

Tampons mit Applikatoren (für jeden Tampon einer, es sind schmale Einweg-Applis aus beschichteter Pappe) bekommt man in jedem Supermarkt und in jeder Drogerie. Die Marke mit den berühmten zwei Buchstaben bietet z.B. auch welche mit Applikatoren an.

Einen Tampon mit Wasser zu befeuchten halte ich für keine so gute Idee, denn am gleitfähigsten sind Tampons im trockenen, fest gepressten Zustand und wenn sie realiv schnell eingeführt werden. Mit Wasser befeuchtet werden sie rauher und quellen außerdem vorzeitig auf.

Ansonsten: Geduld und Nerven und noch ein wenig Übung! Liebe Grüße!

PS: an die Dame, die meint, daß Binden bei jedem Toilettengang gewechselt werden, Tampons jedoch nicht - und an die Streiterinnen für/gegen Tampons oder Binden: Wenn man den Faden eines Tampons vollgepinkelt hat, kann sich der Urin nach innen in den Tampon saugen - wieso sollten Tampon-Benutzerinnen also diesen dann bei dieser Gelegenheit nicht auch gleich austauschen wollen? Ich wette, die meisten Frauen tun dies. Ein Tampon ist ja auch oft sogar unkomplizierter für unterwegs mitzunehmen und zu verstauen als eine Binde.

Beim Bindentragen vermischen sich Blut und eventuell Schweiß der Haut miteinander und bewirken, daß sich das Blut schneller zersetzt. Da können, da die Haut selbst ja auch Keimträger ist, die Bakterien sich gut und schnell vermehren - allerdings auch beim Tampon-Tragen, denn Tampons sind nicht steril und liegen dazu noch viel näher am Muttermund.... Regelmäßiges Wechseln (wovon Binden- sowie Tampon-Nutzerinnen im Allgemeinen ja auch WISSEN!) ist also bei beiden gleich wichtig, dann sind beide Möglichkeiten völlig ok und bedeuten kein großes Risiko! Schließlich hat die Scheidenflora auch während der Regel eine gut funktionierende Abwehr.Der Rest ist private Wohlfühl-und-Zweck-Entscheidungssache der jeweiligen Frau, oder?

Und: Ungewaschene Menschen in öffentlichen Schwimmbädern finde ich -trotz Chlor im Wasser - wesentlich problematischer als menstuierende Damen mit Tampon. Blut ist ja immerhin nicht "keimverseucht", und die Schwimmerin zieht ja auch nicht gerade eine Haifisch-anlockende Blutbahn hinter sich her! ;o) Ich denke, das Infektionsrisiko im öffentlichen Bad liegt hier - wenn überhaupt - eher bei der Dame mit Tampon als bei den "Mitschwimmerinnen".

Ich weiß das ist vielleicht ein bisschen spät, aber du kannst auch bevor du den Tampon einführst ein bisschen Öl an den Tampon und an den Eingang der Vagina tupfen. Dann geht es auch leichter und besser einzuführen. Ich hab das auch gemacht. Weil bei mir war es am Anfang auch so das meine Vagina zu trocken für einen Tampon war und wir hatten schwimmen oder so. Viel Glück beim Ausprobieren.

stelle vor der Einführung einen Fuss hoch so dass das innere eine Gerade bildet

zum Probieren einen Tampon mit Gleitgel benetzen

0

Hilfe - tampon nicht weit genug drinnen

Ich benutze noch nicht so lange tampons und ich glaube ich habe ihn nicht weit genug rein geschoben, es tut ein bisschen weh bzw ist unangenehm aber ihn wieder rauszuziehen würde jetzt noch nicht gehen oder ? Was soll ich machen ?

...zur Frage

Würde man es merken wenn man vergessen hat einen Tampon zu entfernen?

Ich spüre beim Einführen eines frischen Tampons einen leichten Widerstand und Druck. Aber sonst fühle ich nichts. Aber ich hab schonmal vergessen einen Tampon zu entfernen und hab nichts gemerkt. (nur ein paar stunden, das bändchen ist ja noch da) aber ich bin da ein bissl panisch. würde man das irgendwie merken?

...zur Frage

Tampon geht nicht weiter rein!

Hallo Leute :) also ich habe wie gesagt ein Tampon Problem. Ich habe bisher noch keine benutzt aber würde jetzt viel lieber dazu umspringen, habe Binden einfach satt, und möchte etwas sichereres. Habe es natürlich schon mal ausprobiert aber sozusagen nicht mit "ernsthaften Absichten". Seit gestern habe ich allerdings schon 4 Tampons verbraucht weil ich es einfach jetzt wirklich machen möchte. Mein Problem ist dass ich einfach nicht weiter komme, ich kriege den tampon immer ca. zur Hälfte rein und ab da komme ich wirklich Wort wörtlich einfach nicht weiter! Habe mir etliches durch gelesen und ja, ich bin enspannt dabei, habe den richtig "eingang" genommen und auch probiert leicht die Richtung zu wechseln, aber alles nützt nichts. Also man soll ja wenn man einen Wiederstand spürt leicht die Richtung wechseln, ich spüre diesen Widerstand auch (es fühlt sich ein bisschen an als wäre etwas entzündet(?)) Aber wenn ich versuche die Richtung zu wechseln geht es nicht weiter und der Widerstand bleibt! Danke im Vorraus! LG.

...zur Frage

Tampon geht nicht weit genug rein /:?

Hallo. :)

Ich versuche zum 1. mal einen Tampon zu benutzen und der Tampon ist auch komplett drin, aber da ich ihn beim laufen etc. noch gemerkt hab, wollte ich ihn weiter reinschieben aber es tat weh und es ging auch nicht weiter. Also wie ein Widerstand. Hab auch versucht die Richtung zu ändern und hab ein Bein so hochgestellt, aber er will nicht rein. Habt ihr noch irgendwelche Tipps? Bin echt verzweifelt langsam. /:

Mfg Sarah

...zur Frage

Warum passt der Tampon nicht?

Hallo, ich habe seit zweieinhalb Jahren meine Tage & auch so stark, dass ich mehrmals täglich meine Binde wechseln muss. Ich würde schon länger gerne auf Tampons umsteigen, da ich dies hygienischer finde und ich es nicht mag, in meinem eigenen Blut zu sitzen. Vor zwei Jahren habe ich zum ersten Mal versucht, mir einen normalen Tampon einzuführen - hat nicht geklappt. Ich habe es danach mehrfach noch mit Tampons mit Einführhilfe und mit Mini Tampons versucht, aber es klappt nicht und sobald ich den Tampon auch nur halb eingeführt habe, spüre ich in all Richtungen einen Widerstand (tut weh). Bis heute hat es nicht geklappt und ich habe es bestimmt schon 10 mal ruhig und gelassen in allen möglichen Positionen versucht. Kann mir bitte jemand helfen?

...zur Frage

Tampon geht nicht tief genug hinein, was nun?

Hallo zusammen!

Ich benutze mittlerweile nur Binden und das schon seit 2 Jahren. (Bin 15). Auf Dauer möchte ich keine Binden benutzen da es einfach richtig unbequem zu tragen ist und man regelrecht drin sitzt.....deswegen wollte ich es mit o.b pro comfort Mini versuchen.

Ich habe immer wieder versucht einen Tampon einzuführen. Allerdings will das einfach nicht klappen, der Tampon geht zwar hinein so das ich mit meiner Fingerspitze auch schon im Scheideneingang stecke, allerdings komme ich nicht weiter, trotz richtungswechsel ist ein wiederstand zu spüren. Gibt's da paar TiPPS oder so? (Ich versuche es meistens in der hocke). Danke im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?