Taliban gut oder schlecht?

13 Antworten

Zuerst haben sie mit westlichen Waffen gegen die bösen Sowjets gekämpft, da waren sie die Guten. Dann haben sie mit denselben Waffen gegen die Leute gekämpft, die ihnen diese Waffen gebgeben hatten, da waren sie dann die Bösen.
Für den "normalen" Taliban ist es nicht leicht zu verstehen, dass ausländische Soldaten, die ins Land kommen und auf Einheimische schiessen, böse sind, wenn sie aus einem, und gut, wenn sie aus einem anderen Land kommen.

Ansonsten bin ich ein Anhänger von persönlicher Freiheit und Gleichberechtigung aller Menschen (das schliesst m.M.n auch Frauen, Diverse, Weisse und Farbige (People of colour) mit ein) und würde die Taliban deshalb eher zu den bösen zählen (Schulverbote für Mädchen...)

Die Taliban sind die Lieben. Sie werden in Pakistan ausgebildet, wo auch ihre Chefs in den besseren Vierteln wohnen und angesehen sind. Sie sind Vertreter des strengen Islam und nehmen es mit den Menschenrechten nicht so eng. Ihre Friedfertigkeit beweisen sie in schnellen brutalen Siegen gegen die Afghanen, denen sie gerade das Land und die blühende Drogenwirtschaft abnehmen.

Außerdem haben sie diese rattenscharfen Mützen.

Die meisten ihrer Heckenschützen sind Freizeittaliban, Opium-Bauern, die sich in bestimmten Ecken des verwinkelten Landes auskennen wie mit ihren Sturmgewehren. Dann gibt es noch die ausländischen Taliban aus allen Teilen der Erde, die immer ganze vorne angreifen dürfen, weil sie in jeder Hinsicht entbehrlich sind.

Manche halten die Taliban für "edle Wilde" und "Freiheitskämpfer", was denen aber ganz weit hinten vorbeigeht. Die Daesh des islamischen Staates, genannt Daesh (Halsabschneider), die irgendwie auch gut mit den Taliban und der Al Kaida können, schneiden viel öfter Leuten die Hälse ab als die Taliban. Die letzteren machen das hauptsächlich bei Verrätern (das ist jeder, den sie dafür halten oder aus Spaß so nennen). Vorher schneiden sie denen aber noch Nase und Ohren ab, was garantiert nicht schmerzfrei ist (nehme ich an).

Also das sind in jedem Fall die Guten.

Soll ich noch von den Bösen erzählen?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Uni, Parteitage, Erfahrung m.Links- und Rechtsfaschisten
 - (Politik, USA, Afghanistan)

Entscheide selber, ob Du religiös verblendete Extremisten, die freiheitsliebende Menschen unterdrücken und/oder morden, als gut oder schlecht bezeichnen würdest.

>freiheitsliebende Menschen unterdrücken < 😯😮 Wir reden immer noch von Afghanistan oder habe ich was übersehen?

0
@Tschipinger

In Afghanistan gibt es viele freiheitsliebende Menschen, die sich nicht der religiösen Diktatur der Taliban unterwerfen wollen.

0

Kommt darauf an, ob Du das Steinigen von Homosexuellen als gut oder schlecht empfindest.

Woher ich das weiß:Hobby – Beobachte politische Entwicklungen seit meiner Jugend.

Es sind Terroristen der allerschlimmsten Art.

Besonders die Frauen werden in die Steinzeit zurückgezwungen.

Als die Taliban die Macht in Afghanistan hatten, (bis 2001) gab es in Afghanistan die weltweit höchste Selbstmorderate unter Frauen. Viele Frauen waren so verzweifelt, dass sie sich selbst angezündet haben, die schmerzhafteste Selbstmordart überhaupt.

Dir ist klar, dass die USA grad mit den Taliban verhandelt und die die Regierung übernehmen werden?

0
@Judith171

Nicht das geringste. Aber es ist notwendig, wo auch immer den Amis und Juden für alles die Schuld zu geben und die es noch so weit hergeholt.

1

Das ist nun die andere Seite. Und einige Millionen sind auf der Flucht oder in Exil. Sogar in schiitischen Iran. Und das will was heißen!

0

Was möchtest Du wissen?