Talg/Fett-Produktion der Gesichtshaut verringern/stoppen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich selber bin Kosmetikerin und das seit 18 Jahren und davon habe ich 12 Jahre zusammen gearbeitet mit Hautärzten in OOP Privat Ärztliches Zentrum in Frankfurt. Ich glaube mir steht es zu behaupten zu können, einiges ausprobiert zu haben. Einige Sachen waren mehr, einige weniger hilfreich. Um erfolgreich die Talk Produktion zu regulieren führt der Weg von innen hin. Das beste was ich auch ohne Bedenken empfehlen kann sind die Thunlauri Kräuter.

Es können auch Jugendliche nehmen ohne Bedenken über irgendwelche Nebenwirkungen und natürlich alle andere Altersklassen die auf Chemie verzichten wollen.

Und noch ein Tipp , der gerne etwas was mehr über die Haut erfahren möchte dann am besten das Buch von Dr. Yael Adler " Haut nah ".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo jonahan94,

die fettige Haut neigt häufig zu Mitessern und Pickeln,das liegt an der Überproduktion der Talgdrüsen.

Oft sind die Hautpartien an der Nase,Kinn und Stirn besonders fettig ,das ist die sogenannte T-Zone, dann spricht man von einer Mischhaut

Wenn das bei Dir der Fall ist,dann solltest Du eine spezielle Pflege Linie für Mischhaut, ,ansonsten für fette Haut verwenden.

  • Zu einer kompletten guten Gesichts Pflege gehört 2 Mal am Tag eine Reinigungslotion oder-Gel,anschließend ein Gesichtswasser (zieht die Poren wieder zusammen) , morgens eine Tagescreme und abends eine Nachtcreme-die Cremes möglichst ohne Parfum, denn das reizt die Haut.

Weiter kannst Du ein Mal die Woche ein Peeling ( zum Beispiel das Weizenkleie Peeling von Aok) machen,um die alten Hautschüppchen sanft zu entfernen und ein bis zwei Mal die Woche eine Gesichtsmaske.

  • Spezielle Maske gegen fettige Haut :ein geriebener saurer Apfel mit Honig vermengen,auf der gereinigten Haut für ca 20 Minuten wirken lassen, dann abwaschen und die Haut mit einer Feuchtigkeit Creme einreiben.

  • Leinsamen Maske: zwei bis 3 EL fein geschroteter Leinsamen mit kochend heißem Wasser zu einem Brei rühren, so heiß wie die Haut es als angenehm empfindet,auftragen-20 Minuten einwirken lassen, mit warmem Wasser ab waschen und mit kaltem Wasser abspülen, damit die Poren sich wieder schließen, reinigt und öffnet die Poren, nährt und heilt die fette Haut.

  • Hefe Kur: Backhefe mit lauwarmer Milch zu einem streichfähigen Brei verrühren und mit einem Pinsel auf dem Gesicht verteilen, sobald die Masse erstarrt ist mit lauwarmem Wasser ab waschen, glättet und reinigt die unreine Haut.

Sollte Deine Haut tagsüber besonders fett und glänzend sein, kannst Du die Partien mit einem Mineralpuder abdecken-gibt es von Alverde im dm Markt.

Gute Pflege Linien für die Gesichtspflege, auch Peelings, gibt es von Aok, Weleda, Alverde und Laverde im dm Markt-und speziell für junge Haut hat Aok eine Linie entwickelt, die sehr gute Bewertungen bekommen hat: "First Beauty"-alle Produkte gibt es im dm Markt.

Von Medikamenten gegen unreine oder fette Haut halte ich nichts!

Gruß Athembo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hygiene ist ne tolle Sache. Der Körper produziert aber eine Fettschicht als Schutz. Die ist normal recht unauffällig. Aber wenn sie entfernt wird, produziert der Körper mehr um das auszugleichen.

Also versuch einfach mal, eine Weile nur soviel wie nötig zu waschen. Nimm dazu eine neutrale Seife, bzw. neutrales Duschgel. Auch Schminken und was dazugehört hat einen Einfluß auf deine Haut. Von vielen Gesichtscremes und -Wassern ist abzuraten. Früher gabs Duschgels wie z.B. Algemarin. Riecht zwar nicht so toll, aber auf Dauer gibts eine gute Haut, weil es ph-neutral ist und ohne Duftstoffe, die Haut also nicht so stört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich benutze zwei mal täglich Gesichtswasser, abends von Rossmann die günstigste Anti-Pickel-Nachtcreme und ich habe gemerkt, dass ich besonders von Schokolade Pickel bekomme, also verzichte ich darauf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jonahan94 04.12.2013, 00:25

Das beantwortet meine Frage nicht

0

Aknenormin verändert die Talgproduktion. Aber ob du das nehmen möchtest bei den ganzen Nebenwirkungen, ist deine Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?