Talent ist nur schnelles lernen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich denke, es ist einfach nur Interesse und Begeisterungsfähigkeit nötig. Damit lernt man dann automatisch schneller, oder sogar "fast wie von selbst". Ob man das dann "Talent" nennen möchte ist Definitionssache.

Das dürfte dann nicht nur aufs Programmieren zutreffen, sondern auch auf so ziemlich alle anderen Gebiete.

Vor ein paar Tagen hat hier jemand eine ähnliche Frage, bzgl. Kunst und der Fähigkeit gut zeichnen zu können, gestellt. Daraufhin hat jemand geantwortet, dass es so etwas wie Talent nicht gibt, und die Leute, die wirklich gut sind, einfach nur überdurchschnittlich viel Zeit investieren und üben, üben, üben, üben, ...

Das trifft vermutlich auch auf das Programmieren zu. Könnte also sein, dass das sog. "Talent" einfach nur eine überdurchschnittliche Bereitschaft zum Lernen ist, was sich im Üben niederschlägt. Mehr nicht.

Ansonsten ist deine Frage wohl eher etwas für Philosophen. Da kann man sicher sehr lange drüber diskutieren.

Schönen Tag noch! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Talent ist eine Begabung, eine Stärke. Stärken kann man fördern und stärker werden und über sich hinausgehen. Wer Schwächen fördert, wird besser aber erreicht irgendwann ein Maximum :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss kein Talent dafür haben, ehe Spaß weil wen du Spaß an dem Job hast an lernst du auch schneller. Du lernst ja alles von Anfang an da kommt man schon gut rein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,ich bin der gleichen Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?