taktisch oder strategisch? - was ist eigentlich der Unterschied?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Prinzip kann man sagen, Strategisch ist langfristig gedacht, taktisch eher kurzfristig. Als Beispiel:

Um einen gesamten Krieg zu führen muss man eine Strategie haben, um eine Schlacht zu schlagen eine gute Taktik.

Trifft es leider nicht ganz, was der "Vorredner" da gesagt hat. Klar ist eine Strategie immer ein Plan für etwas langfristiges. Aber der wesentliche Unterschied ist der: eine Strategie beschreibt immer das Was, also was will ich erreichen (ein Ziel) - die Taktik ist die Summe der Hilfsmittel, um dieses Ziel zu erreichen. Auch eine Schlacht kann bzw. muss eine Strategie (einen Plan) haben, wie ich gewinnen/verlieren kann (auch eine bestimmte Schlacht zu verlieren, kann Teil eines Plans - einer Strategie sein). Verschiedene Taktiken (z.B. Fallen legen und den Gegner zunächst gut aussehen lassen) helfen dann, meine Schlacht zu gewinnen. Ein gutes Beispiel dafür sind Schachmeisterschaften: jedes einzelne Spiel hat seine Strategie (z.B. will ich schnell fertig werden, weil ich schwach im Endspiel bin) und verschiedene Taktiken (z.B. ist Bauernopfer eine typische Taktik). Aber auch der Ablauf der einzelnen Spiele hat seine Strategie (z.B. verhalten anfangen) und Taktiken (z.B. Gegenspieler nervös machen).

uups, schon reichlich abgelagert die Frage :))

Was möchtest Du wissen?