Take Away Flat Try and Buy! Falsche Auskunft von Debitel, jetzt 11-Monats-Vertrag!

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

so ein telefonat hatte ich auch. ist aber schon ne zeit lang her. hab dann irgendwann mal da angerufen, weil ich meinen vertrag umstellen wollte und hab auch gesagt, dass ich die flat gern kündigen würde, weil ich die sowieso nie wollte und auch nicht zugestimmt habe (hat mir damals eben auch gesagt, dass ich nach 1 monat zusagen kann, wenn ich sie weiter behalten will. und da ich grad im supermarkt an der kasse stand und keine lust auf telefonat hatte, hab ich gesagt: ja is ok. ging halt davon aus, dass sich das nach 1 monat von selbst erledigt...). dann hat sie gesagt, dass ich sehr wohl damit einverstanden war, und sie hätten ja das ganze gespräch als beweis aufgezeichnte. dann war ich erstmal ruhig und mir auch nichtmehr so sicher, weil sie das so selbstsicher behauptet hat und das telefonat schon solange her war. vllt hätte ich mirs mal vorspielen lassen sollen, aber die können das ja schneiden wie sie wollen und mir würds wahrscheinlich nichtmal auffallen, weil das wie gesagt schon so lange her ist. hab mir jetzt auf jeden fall angewöhnt am telefon alles abzustreiten und mit nein zu beantworten, wenn mich leute anrufen die ich nicht persönlich kenn...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

man muss es kündigen, ich habe das auch gemacht und habe die flat bewusst behalten da ich sie auch brauche, Dann nach 1 monat hat sich die try and buy in eine ganz normale take away flat umgestellt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, hier wird den Kunden eine teure Zusatzleistung untergejubelt ! Ich habe bei handyhandy.de im Internet bestellt. Dort kann man diese Leistung anklicken. Es wird auch auf das Kündigungsrecht innerhalb von 4 Wochen hingewiesen.Weitere Informationen sollte ich aber mit den Vertragsunterlagen schriftlich erhalten. Die Vertragunterlagen, die ich unterschreiben musste enthielten aber keinerlei Angaben zu der Flat Try & Buy! Erst mit der Rechnung war mir klar, dass ich hier über den Tisch gezogen worden bin. Debitel besteht natürlich auf die Vertragserfüllung ! Nun verhandele ich mit Debitel weiter. Vielleicht zeigen sie sich ja kulant - was ich aber eher nicht glaube !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Bei Nichtgefallen kündigen Sie die Option einfach schriftlich innerhalb der ersten 30 Tage." Hab ich grad noch auf der Homepage von debitel gefunden. Die Frau hat mir das genau andersrum erklärt und meinem Freund ja heute auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berny2
05.02.2010, 23:45

.... und die 30 Tage sind natürlich 'rum?

0

Vielleicht hilft Google. Schau mal nach, ob es hierüber Diskussionsforen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DORIS16V
05.02.2010, 22:26

hab schon geschaut, anscheinend sind alle anderen zufrieden damit

0

Ein Gesprächsmitschnitt ohne deine ausdrücklich Erlaubnis, ist so viel Wert wie gar keiner.

Für den Rest, frag die Verbraucherzentrale.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe denen das du kündigst und berufe dich auf das aufgezeichnete Gespräch vom: dann Datum dann müsste es klappen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?