Tagesklinik oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe Lotti. Ich kann mir sehr gut vorstellen dass du keine Lust mehr hast zu so einen Therapeuten zu gehen. Und seine Bemerkung, dass er ´entscheidet´ , zeigt dass er selber nicht so gut weiß mit Patienten um zu gehen. Ich würde dir raten mit deinen Hausarzt zu sprechen (hoffentlich hast du einen Hausartz der zuhören kann). Und erzähle ihm was du fühlst und vor allem dass Du Hilfe willst, aber nicht so wie in der Tagesklinik. Dein Hausarts wird wissen welche Therapie du braucht und wo du die findest. Ich wünsche dir viel kraft und hoffe du bekommst die Hilfe die du brauchst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von totti1994
02.07.2013, 17:19

Mein Psychiater hat mir angeboten die tagesklinik erstmal als Stabilisierung zu nehemen, weil ich auf ein Stationäre DBT Therapie warte, ich würde die stabilisirung gerne machen aber nicht unter diesen umständen!

0

Ich war selber in einer und ich würde es dir empfelen denn es baut dich wirklich wieder auf. :) Gute besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht jeder Arzt ist für jeden Patienten geeignet. Ich persönlich würde dir zu einer stationären Therapie raten da man dir dort ein gutes Instrument mit an die Hand geben kann mit dem du langfristig arbeiten kannst. Während des Aufenthaltes oder besser schon jetzt würde ich mir einen neuen Therapeuten suchen. Ein Therapeut sollte bestenfalls MIT dem Patienten arbeiten und nicht nur von oben herab Theoriewissen klugscheißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?