Tagesklinik - was soll ich machen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

@ JG2804

Glücklicherweise (nicht unglücklicherweise) wurden deine Eltern informiert.

Ja du stellst dich an, wenn es um deine Gesundheit geht und du kannst froh sein, dass du nur in eine Tagesklink sollst.

Ich glaube, dass du genau weist, was auf dich zukommt und deshalb willst du dort nicht hin. Aber auch wenn du denkst, dass es dir besser geht, dann bedeutet das nichts anderes, als:

dass es dir schon mal schlechter ging und sich das auch wiederholen kann.

Alles andere ist Nebensache, es geht um dich und deine Gesundheit und deinen Klassenkameraden musst du gar nichts erzählen, denn die müssen gar nichts mitbekommen, du gehst in eine Tagesklinik.

Dann drücke ich dir mal die Daumen, dass du deinen Freunden auch wirklich vertrauen kannst, was ihre Verschwiegenheit betrifft. 

Es geht auch nicht darum, dass deine Eltern enttäuscht wären, sondern du würdest dir damit keinen Gefallen tun, nicht dahin zu gehen.

Dass du nervös bist, ist normal und du wirst erst mal ein Gepräch haben und dann wird sich herausstellen, wie der weitere Verlauf deiner Therapie ist.

Also ziehe es durch, du kannst nur gewinnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich kann verstehen, dass Du Angst vor dem Vorstellungstermin in der Tagesklinik hast. Gehe hin und höre es Dir an, was die zu sagen haben. Wenn du schon einmal depressive Episoden gehabt hast, können die stets wiederkehren. Vielleicht könntest Du mit der Klinik zusammen eine Lösung für das Problem Abi und Therapei finden. Die können auch einschätzen wie nötig Du es hast. Zwingen kann dich keiner. Ich hatte von Kindheit an Depressionen, Angstneurose. Mit 11 Jahren ging garnichts mehr. Mußte in die Jugendpsychatrische Klinik für 9 Monate. Ich bin mein ganzes Leben immer mal wieder in Therapie gewesen, aus eigenem Antrieb. Ich sage immer"wehret den Anfängen", bevor es zu schlimm wird. Zweiter Klinikaufenthalt mit 15, aber nur 3 Monate. Ich wollte absolut nicht, aber da konnte ich nichts machen. Entschuldige mein Gerede. Ich wollte Dir viel Kraft für Deinen Weg wünschen. Du bist noch sehr jung und je eher es angegangen wird, umso besser. Denke daran, nur Du entscheidest. Ich denke, Deine Eltern machen sich auch Sorgen und wünschen sich, dass es Dir wieder besser geht. Alles Liebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt geh da erst mal zum Infogespräch und hör dir an was die alles leisten können und was nicht. Nur zu diesem Gespräch zu gehen ist noch keine Verpflichtung zu irgend etwas.

Aber bitte überleg dir gut was du dann tust. Wenn du dir nicht helfen lässt wird alles womöglich nur noch schlimmer. Gerade Depressionen verfestigen sich unbehandelt sehr. Vielleicht hast du jetzt noch die Chance das schnell zu bearbeiten, später dauert es dann viel länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JG2804
18.07.2016, 23:29

Danke für die Antwort.

Mein Problem ist auch, dass ich seit 3Jahren (seit dem es angefangen hat) einfach mit keinem außer meinem Lehrer darüber gesprochen habe. Und dieser hat dann recht hinterhältig gehandelt und mein Vertrauen wirklich missbraucht. Vertrauen fällt mir sehr sehr schwer und ich weiß nicht ob ich nach all dem was so in den 3Jahren vorgefallen ist, so einfach sagen kann was Sache ist.

0

Die können dich glücklicherweise in deinem Zustand (also wenn du NICHT "eine Gefahr für dich selbst und/oder andere bist")nicht "einbuchten".
Aber warum sollten deine Eltern enttäuscht sein , dass du nicht in eine Klinik willst ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JG2804
18.07.2016, 23:21

Danke für die Antwort. 

Ja glücklicherweise geht das nicht. Ich werde auch weglassen, dass ich damals sehr starke suizid Gedanken hatte, damit die nicht meinen, dass ich mir etwas antue.

Ich habe eh immer das Gefühl, dass ich meine Eltern mit allem was ich mache enttäusche, auch wenn sie mir sagen dass ich sie nie enttäusche.

0

Gesundheit geht vor Schule. Alles gute dir <3 es wird sich schon alles regeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?