Tagesgeldkonto- wozu eine Anlagedauer angeben?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du eine Anlagedauer angeben mußt, dann ist es kein Tagesgeldkonto mehr, sondern ein klassisches Sparbuch.

Beide Varianten sind seit Jahren Nonsens, weil sie das Geld schleichend vernichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nursii 01.02.2016, 23:14

Das stimmt so nicht. Ich wollte online Vergleichen und soll einen Anlagebetrag und eine Dauer von 60-360 Tagen angeben (check24) und das alles nur bei tagesgeldkonten

0
michi57319 02.02.2016, 19:18
@nursii

Margen von 0,4-0,7 % kann man getrost vergessen. Wenn du das Geld lediglich sicher parken willst, geht das natürlich.

Die Anlagedauer entscheidet über den Zinssatz der Banken. Klar, weil sie dementsprechend lang oder kürzer damit arbeiten können. Ich würde den Banken 'ne lange Nase machen. Wenn ich Geld haben will, zahle ich deutlich mehr, als ich bekomme, wenn ich der Bank mein Geld leihe. Nix anderes ist ein Tagesgeldkonto, oder ein Sparbuch.

0

Was möchtest Du wissen?