Tagesgeldkonto / Girokonto?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Girokonto ist für den alltäglichen Zahlungsverkehr gedacht.

Es können die ganze Zeit Beträge auf- und abgebucht werden.

Daher ist es als Konto geeignet, auf welches regelmäßige Ein- und Auszahlungen wie Gehalt und Miete erfolgen. Auf diese Weise ist das Girokonto sehr flexibel, bei den meisten Anbietern jedoch nur schwach oder gar nicht verzinst.

Das Tagesgeldkonto ist eine Form des Sparens – also eine Geldanlage.

Hier kann man sein Geld „parken“ und erhält, im Unterschied zum Girokonto, höhere Zinsen.

Allerdings kann vom Tagesgeldkonto selbst kein direkter Zahlungsverkehr erfolgen – so kann beispielsweise von diesem Konto nicht die Miete abgebucht werden.

Man kann nur auf ein so genanntes Referenzkonto überweisen. Als Verrechnungskonto kann wiederum das Girokonto dienen.

Quelle:www.ksk.de

Lg

Das Tagesgeldkonto ist ein Sparkonto an das du jederzeit heran kommst. Du kannst von diesem Konto aber nur eingeschränkt Buchungen Vornehmen.

Das Girokonto ist ein Wirtschaftskonto. Auf dieses Konto geht dein Gehalt und von diesem Konto gehen alle Ausgaben ab, die du hast, Ausgaben auf Fremdkonten wie Miete, Strom etc, zudem kannst du mit dem Girokonto und Karte Bargeldlos zahlen. Das geht mit dem Tagesgeldkonto gar nicht.

Du kannst vom Tagesgeldkonto nur Geld auf Dein Referenzkonto überweisen, also nicht auf jedes Beliebige. Ausserdem kann niemand Lastschriften von Deinem Konto anfordern und Du hast keine Karte mit der Du Bargeld abheben kannst. (Ausnahme ist die DKB mit Ihrem Cash-Konto, das eine Mischform ist)

Insofern ist das Tagesgeldkonto für den Zahlungsverkehr sehr eingeschränkt nutzbar.

Da beide Kontotypen kostenlos erhältlich sind, kann man jedoch sowohl ein Gito- als auch ein Tagesgeldkonto eröffnen.

Mit Guthaben aus meinem Tagesgeldkonto bezahle ich bei Bestellungen über das Internet.

Das Geld von einem Tagesgeldkonto kannst du nur auf ein Referenzkonto (=Girokonto ) überweisen.

Zum Abheben von Geld, für Überweisungen und Daueraufträge brauchst du ein Girokonto.

Was möchtest Du wissen?