Tagesgeld-konto? Zinserrechnung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo pierisimo,

in der Regel werden Tagesgeldkonten nach der 30/360 Tage Formel gerechnet, d.h. die Banken berechnen für die Tagesgeldeinlage täglich einen Zinsbetrag.

Nehmen wir an, du würdest einen bestimmten Geldbetrag für ein Jahr unberührt auf einem Tagesgeldkonto liegen lassen, so müsstest Du nur diesen Betrag x Zinssatz x 360 Tage multiplizieren, danach das Produkt wiederum durch 360 Tage x 100 dividieren.

-> Bruttozinsen

Jedoch handelt es sich nicht umsonst um ein Tagesgeldkonto.. über das Jahr gesehen wird es zu Transaktionen kommen (Barauszahlungen, Überweisungen, etc). Sobald solch ein Beispiel zu einem bestimmten Zeitpunkt eintritt, wird die Bank zu diesem Datum die Zinsen mit dem ursprünglichen Betrag verzinsen. Ab Tag X nach Verfügung wird die Tagesgeldeinlage mit dem neuen Betrag verzinst.

-> Taggenaue Verzinsung, die Gutschrift erfolgt i.d.R. vierteljährlich.

Bei Rückfragen kannst du Dich gerne jederzeit melden.

Lg Schoeni92

Der Zinssatz wird überlicherweise für 360 Tage angegeben (12 x 30 Tage), was also bedeutet: Kapital (tatsächlicher Bestand) x Zinssatz x Tage (Anlagetage) ______________________________ 100 x 360 Wenn also vom Bestand etwas verfügt wird, natürlich die Formel mit dem geringen Bestand wieder anwenden.

das ist von bank zu bank unterschiedlich. manche rechnen monats- manche quartals- manche jährlich ab. entsprechend der zinseszins-

meinMeinung 22.10.2012, 22:58

ach ja, und wenn du das geld (oder teile) zwischendurch abhebst, wird taggenau & anteilig gerechnet.

0

Tagesgeld wird, wie der Name sagt, täglich verzinst.

Formel

         Kapital X Zinssatz
        _______________

             100 X 360

Was möchtest Du wissen?