tagesablauf,wochenplan?

1 Antwort

Der wichtigste Grundsatz: das Kind geht vor. Das heißt nicht, dass du du dich pausenlos mit ihm beschäftigen sollst, aber ein gewisses Chaos in der Wohnung ist mit spielenden Kindern normal, also hab da keine zu hohen Ansprüche. 

Zum anderen solltest du unbedingt Kontakte knüpfen zu anderen Müttern in deiner Umgebung. Oft gibt es Mutter-Kind-Gruppen von der Stadt, der Kirche oder so, die sich regelmäßig treffen. Da kannst du alle Probleme besprechen. Man schließt Freundschaften, trifft sich privat, kann sich auch mal abwechselnd um die Kinder kümmern.

Wenn du Hausarbeiten machst, versuche deine Tochter irgendwie mit einzubinden. Sie wird dir gerne "helfen" und du erledigst die Arbeit. 

Zu anderen Kontakten knüpfen ist nicht einfach das nen Dorf hier. hier kennt sich jeder und ignorieren fremde meines Erachtens krabbelgruppe bin ich aber die sind dort alle für sich also nicht mit Freundschaften oder sonst was Ja wenn ich sie mache hab als keine Motivations dazu Haushalt zumachen da wäre ein Plan villt hilfreich

0

Was möchtest Du wissen?