Tagebuch von Mädchens aus dem Jahr 1948 in Berlin, was kann ich schreiben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schade, hab das erst jetzt gelesen. Nun ist es wohl zu spät. Zu der Zeit lebte ich in Westberlin in meinem 5.Lebensjahr. Zur Aufgabe hätte, meiner Ansicht nach, aber gehört ob in West- oder Ostberlin.

"Hamstern" war damals übrigens ein großes Thema und fast überlebensnotwendig. Mit dem Wort kann heute kaum noch wer was anfangen.

Das hieß: Ein paar verbliebene Wertsachen, sofern diese noch die Bezeichnung verdient haben zusammenraffen, in die S-Bahn setzen und in die nahe Ostzone fahren, die Umgebung (West)Berlins. Nun wurden Bauernhöfe abgeklappert und diese Dinge zum Tausch gegen etwas Essbarem angeboten. Mal kam der bissige Hofhund angerast, mal wurde getauscht. Nicht gerade zum Schaden der dortigen Bauern. Im Volksmund hieß es, sie könnten sich schon ihre Ställe mit Teppichen auslegen. Da war was Wahres dran. Wenige Jahre später flüchteten viel aufgrund der Enteignungen zur Landwirtschaffentlichen Produktionsgenossenschaft (LPG) in den Westen.

Wer nun aber in der glücklichen Lage war, ein paar Kartoffeln, etwas Brot oder Speck ergattert zu haben, der hatte noch lange keinen Grund zur Freude. Die sehr "freundliche" ostzonale Polizei kontrollierte nämlich teilweise und dann ging  das Beutegut in deren Hände über. Beschlagnahmt, wie es so schön hieß. Ich war natürlich nicht dabei, aber die Erzählungen haben mir voll gereicht.

Eigene Erinnerung: Schmalhans war Küchenmeister. Trockenes Brot und Kartoffeln pur an der Tagesordnung und man freute sich noch, was im Magen zu haben. Mein Spruch: "bissl Soße drüber" wurde mir später gesagt.

Ich wünsche es keinem über längere Zeit, aber mal für ein paar Wochen wäre es eine heilsame Erfahrung für manch hoffnungsvollen, verwöhnten Nachwuchs.

Solltest du für das Gebiet mal noch Fragen haben, speziell auch den Mauerbau und das Unrechtsregime im Osten, kannst du mich jederzeit gerne anschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google doch einfach mal was 1948 in Berlin los war und bastel dir daraus eine Geschichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vikischmitt88
31.10.2015, 16:58

Hab schon aber ich weis nicht wie ich das in ein Tagebuch schreiben soll. So was das Mädchen denkt

0

Da war der krieg zu ende und alles wurde neu aufgebaut Berlin war geteilt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?