Tage und Nächte...?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, die Sonne steht dann nicht parallel zum Äquator. Da der Äquator keine Linie sondern ein Kreis ist und auch die Sonne keine Linie sondern ein Punkt (...) hat der Begriff Parallelität hier nichts zu suchen.

Die Polsenkrechte ist um ca. 22° zur Ekliptik (das ist die Bahnebene der Erde um die Sonne) geneigt.

An zwei Punkten während eines vollen Umlaufes ist die Polsenkrechte im Winkel von 90° zum Radialstrahl zur Sonne (und bevor jetzt die Korinthenkacker meckern: Die Polsenkrechte steht NICHT senkrecht auf der Bahnebene. Aber Radialstrahl und Polsenkrechte ergeben einen rechten Winkel, der um 22° zur Bahnebenensenkrechten geneigt ist).

Bzw. an diesen beiden Tagen steht die Sonne exakt. 0° über dem Horizont sowohl am Nordpol als auch am Südpol.

Bzw. an diesen beiden Tagen steht die Sonne am Äquator zur jeweiligen wahren Sonnenzeit 12:00 Uhr im Zenit (senkrecht am Himmel).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast es doch schon erkannt! nur wenn die sonne genau über dem äquator steht, haben wir tag- und nachtgleiche. das passiert aber nur 2 x im jahr zum frühlings- bzw. herbstbeginn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man nennt's auch Äquinoktium. Bemüh mal Wikipedia, da steht alles zu drin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?