tag der zeugung genau ermitteln?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein.

Die Dauer der Schwangerschaft wird nach dem ersten Tag der letzten Regel berechnet. Daraus kann man nur einen ungefähren Tag der Zeugung berechnen (+ 14 Tage plus/minus 3 Tage).

Es sei denn, man weiß es selber - wie ich bei beiden Schwangerschaften.

Aber selbst da kann man den Gebutstermin nicht genau berechnen. Die Kinder kommen, wann sie wollen. Meine erste fünf Tage nach dem errechneten Termin, die zweite acht Tage später.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kristin,

der Frauenarzt hat zwei Möglichkeiten:

  1. Du weißt den ersten Tag Deiner letzten Periode. Dann nimmt er diesen Termin plus 40 Wochen. Dieser Tag ist der Begin des Zyclus in dem das Ei entstanden ist, das zur Schwangerschaft geführt hat ;)

Die Befruchtung ist allerdings erst kurz nach dem Eisprung passiert und dieser ist ca. 2Wochen nach dem ersten Tag der letzten Periode.

  1. Falls Du den ersten Tag der letzten Periode nicht weißt oder die Periode unregelmäßig war wird die Größe des Babies gemessen und anhand dieser der Geburtstermin geschätzt.

Beide Methoden können jedoch zum einen ungenau sein, zum anderen kommen die Babies auch nicht pünklich (bis zu zwei Wochen früher oder später wäre normal).

LG, Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht recht, ob das so genau möglich ist, dazu müßte dein Zyklus sehr, sehr genau sein. Der FA rechnet vom ersten Tag deiner letzten Periode + 40 Wochen. Der ET ist nur ein so so la la Tag (eigentlich ist er mehr für den Bürokram). Sollte dein Periode immer pünktlich kommen, dann kannst du normalerweise Tag der ersten Periode + 10 Tage rechnen, da sollte dein Eisprung sein. Solltest du dann Gf. haben, dann hast du in etwa den Tag. Aber bedenke, daß eigentlich ja erst mit Einnnistung des Eis eine SS losgeht ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schwangerschaft dauert im durchschnitt 40 wochen (volle) also 39. SSW wäre dann noch nicht die 40. Man sollte sich so eine Art Kalender anlegen wenn man schwanger werden möchte .alles andere ist ein ratespiel. Habe ich zwar damals auch gemacht , ist trotzdem 14 tage zu spät geboren nach meiner berechnung. also , man kann es nie wissen. das stellt der FA aber auch bei seiner Untersuchung fest, oder die Hebamme sieht das auch wenn sie ein wenig Erfahrung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kristin2306
14.10.2012, 18:54

es geht mir nicht um den geburtstermin sondern um den tag der erzeugung! wenn der fa einen geburtstermin (einen geschaetzten) nennen kann, weiss er dann den tag der zeugung und rechnet darauf +40 wochen oder wAs?

0

Mir hat man bei meinen Schwangerschaften folgendes gesagt: Errechneter Geburtstermin plus / minus 10 Tage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kristin2306
14.10.2012, 19:04

nicht der geburtstermin interessiert, sondern der TAG DER ZEUGUNG

0

lol woher soll dein frauenarzt die genauen termin wissen, das ist alles nur so geschätzt. also ist die frage nach deinenzeugungstermin hinfällig , es könnet 38 oder auch 41 sein.

nun ja du musst halt mal dein adressbuch durch machen wieviel hundert mal du in den wochen spass hattest.

gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kristin2306
14.10.2012, 19:01

den kommentar haettest du dir sparen koennen, denn ich bin nicht diejenige, die schwanger ist. junge junge, ich dachte das hier waere ein internetportal,indem du fragen stellen kannst und hoffentlich eine klaerende antwort bekommst und dir nicht irgendeinen erbaermlichen spruch von nicht mehr besseren leuten reindruecken laesst, die absolut nichts ueber dich wissen... zudem frage noch falsch verstanden.

0

Was möchtest Du wissen?