Tag der offenen Tür Schule (Freiwillig)?

4 Antworten

Hallo TechnikFreak187,

um deine Frage zu beantworten, wäre es hilfreich, das Bundesland der Schule zu wissen, in dem sich der Tag der offenen Tür ereignen soll. Dann kann man mit entsprechenden Gesetzen argumentieren.

Grüße

sportslover18

Bayern, Dossenberger Gymnasium Günzburg

0
@TechnikFreak187

Zunächst ein Blick in das BayEUG Art. 30:

Art. 30 BayEUG - Schulveranstaltungen
1Ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag erfüllen die Schulen durch Unterricht und sonstige Schulveranstaltungen. 2Eine sonstige Schulveranstaltung ist eine Veranstaltung einer Schule, die einen unmittelbaren Bezug zu den Aufgaben der Schule, nämlich Erziehung und Unterricht, aufweist. 3Sie kann den Unterricht sachlich ergänzen, erweitern, unterstützen oder verdeutlichen; sie kann aber auch vorwiegend der Erziehung oder der Bereicherung des Schullebens dienen. 4 Sonstige Schulveranstaltungen sind insbesondere Schulfeste und Schülerfahrten. 5Sie finden in der Regel an Unterrichtstagen statt. 6Die Schule kann einen jährlichen Höchstbetrag für Schulveranstaltungen in Abstimmung mit dem Elternbeirat festlegen.

Damit wäre geklärt, dass es sich um eine Schulveranstaltung handelt.

§ 20 BaySchO - Teilnahme, Befreiung, Beurlaubung
(1) 1Ist eine Schülerin oder ein Schüler aus zwingenden Gründen verhindert am Unterricht oder an einer sonstigen verbindlichen Schulveranstaltung teilzunehmen, so ist die Schule unverzüglich unter Angabe des Grundes zu verständigen. 2Im Fall fernmündlicher Verständigung ist eine schriftliche Mitteilung innerhalb von zwei Tagen nachzureichen. 3Außerschulische Einrichtungen der praktischen bzw. fachpraktischen Ausbildung sind darüber hinaus in der von der Schule festgelegten Weise zu unterrichten.
(2) 1Die Schule kann die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses verlangen
1. bei Erkrankung von mehr als drei Unterrichtstagen oder am Tag eines angekündigten Leistungsnachweises und
2. wenn sich krankheitsbedingte Schulversäumnisse einer Schülerin oder eines Schülers häufen oder Zweifel an der Erkrankung bestehen.
2In den Fällen von Satz 1 Nr. 2 kann die Schule auch die Vorlage eines schulärztlichen Zeugnisses verlangen. 3Ein Zeugnis nach den Sätzen 1 und 2 ist der Schule innerhalb von zehn Tagen, nachdem es verlangt wurde, vorzulegen; wird es nicht oder nicht rechtzeitig vorgelegt, gilt das Fernbleiben als unentschuldigt. 4Ein Zeugnis kann in der Regel nur dann als genügender Nachweis für die geltend gemachte Erkrankung anerkannt werden, wenn es auf Feststellungen beruht, die die Ärztin oder der Arzt während der Zeit der Erkrankung getroffen hat.
(3) 1Schülerinnen und Schüler können auf schriftlichen Antrag in begründeten Ausnahmefällen vom Unterricht in einzelnen Fächern befreit oder vom Schulbesuch beurlaubt werden. 2Es ist ihnen ausreichende Gelegenheit zur Erfüllung ihrer religiösen Pflichten und zur Wahrnehmung religiöser Veranstaltungen auch außerhalb der Schule zu geben.
(4) 1Beschäftigungsverbote nach dem Mutterschutzgesetz stellen einen zwingenden Beurlaubungsgrund dar, es sei denn, dies widerspricht dem ausdrücklichen Wunsch der volljährigen Schülerin oder der Erziehungsberechtigten und das Beschäftigungsverbot ist verzichtbar. 2Satz 1 gilt entsprechend für die Befreiung vom Unterricht in einzelnen Fächern und für die Teilnahme an Prüfungen. 3Die Sätze 1 und 2 gelten entsprechend für den schulischen Teil der Ausbildung im Rahmen des Berufspraktikums und des sozialpädagogischen Seminars.

Grundsätzlich kannst du dich also davon ausschließen lassen. Die Begründung kannst du am besten anhand des § 20 BaySchO vornehmen.

Quellen: http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayEUG/true?AspxAutoDetectCookieSupport=1

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BaySchO2016-20

Grüße

sportslover18

0

Pflicht. Es ist eine schulische Veranstaltung und die ist verpflichtend. Möglicherweise reicht an dem Tag dann auch keine normale Entschuldigung, sondern Du brauchst ein Attest.

Nicht wirklich. Es kommt wohl auf die Gegend an wo man wohnt.

0

Sofern du dort nicht irgendwo zum helfen eingeteilt bist ist es freiwillig.

das ist falsch.

0
@BabyBlue2o17

Nein ist es nicht. Tag der offenen Tür ist eine freiwillige Sache. Man muß dort nicht hingehen wenn man nicht will.

0

Es ist Pflicht. Es kann durchaus sein dass man etwas früher Zuhause gehen darf wenn man fragt;)

0
@Ghlylrlelwm

Nein es ist keine Pflicht. Hier jedenfalls nicht und war es auch nie. Wenn es in manchen Bundesländern anders ist nun ja.

0

Was möchtest Du wissen?