Täuschungsversuch oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein wesentlicher Teil der Bewertung des Lehrers liegt darin, dass er erkennen möchte, ob ihr Umformungen hinbekommt. Insofern ist es bei den Lehrkräften nicht beliebt, wenn ihr noch Formeln in die Tabellen hineinschreibt.

Außerdem meinst du nicht, die sind so schlau, in der Arbeit etwas andere Formeln ausrechnen zu lassen als die, die ihr schon hattet?

Es ist also besser, das Umformen zu lernen, als darauf zu spekulieren, dass da etwas kommt, was ihr schon kennt.

Was viele nicht erkennen, ist die mindere Wichtigkeit der Zahlenrechnungen gegenüber den Äquivalenzumformungen. Häufig werden auch Fehler beim Rechnen verziehen, beim Umformen aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Formelsammlung ist eine Formelsammlung - Ein Spickzettel ist ein Spickzettel. Wenn du die Formelsammlung dahingehend veränderst, dass du irgend etwas reinschreibst, dann wird sie zum Spickzettel. In meiner Schulzeit (ja, es ist lange her, aber auch ich bin irgendwann zur Schule gegangen) ging der Lehrer auch rum und hat stichprobenartig die Formelsammlungen kontrolliert. (Mein Abi habe ich vor 26 Jahren gemacht, aber die Formelsammlung habe ich heute noch - sie liegt bei mir auf dem Schreibtisch immer griffbereit)

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aus diesem Grund wurden die bei uns immer eingesammelt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich hab das immer gemacht, schreib es irgendwo unauffällig rein, dann natürlich aufpassen das es nicht bemerkt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sinnlos ,wollte Ich damals auch machen ,aber das bringt eh nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taimanka
19.05.2016, 22:40

die Erfahrung habe ich auch immer gemacht

0

Was möchtest Du wissen?