Täuschung des Vermieters?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wegen einiger Stockflecken würde ich nicht gleich an Auszug denken. Die Flecken kommen evtl. von Kondensfeuchtigkeit unter der Tapete und entstehen meist durch eine undichte nicht isolierte Stelle am Fenster oder wenn der Fensterrahmen an dieser Stelle nicht mehr dicht ist. Im Fenster ist zwischen Rahmen und Fensterflügel eine Gummi-Dichtlippe, vielleicht ist diese beschädigt oder liegt nicht mehr richtig im Falz des Rahmens. Zeige die Sache Deinem Vermieter, vielleicht kann er Abhilfe schaffen. Auf jeden Fall hat er dann Kenntnis und kann Dir später, falls der Schaden sich vergrößert, keine Vorwürfe machen.

Warum solltest Du vorher ausziehen? Stockflecken oder Schimmel ist kein Grund zur auserordentlichen Kündigung. Du solltest dem Vermieter den Mangel anzeigen. Solange sich aber kein Schimmel bildet wird er nichts dagegen tun, denke ich. Auch hat er Dir nichts verheimlicht oder getäuscht, denn die Wohnung hast Du ja vor Einzug gesehen und geprüft. Auch muss er die das nicht anzeigen. Ich verstehe nicht warum Du so ein Trubel nur wegen ein paar Stockflecken machst. Solange sich kein Schimmel bildet ist doch alles in Ordnung. Außer den Mangel anzuzeigen hast Du keinerlei Rechte auch kannst Du nicht vorher ausziehen. Du musst die reguläre Kündigungsfrist einhalten.

Ich behaupte mal, ihr lüftet falsch.

Speziell die Schlafstube (wenig oder nicht beheizt, angekippte Fenster über Nacht, Wäsche trocknen) ist für Schimmel sehr anfällig.

Erstens lüfte ich nicht falsch, Ich glaube nicht das du das beurteilen kannst. Ich trockne keine Wäsche im Schlafraum und ich lüfte und heize alle Räume. Und außerdem kann nicht nach einer so kurzen Zeit Stockflecken entstehen, denn ich wohne noch nicht lange hier.

0
@KathrinLa

Na gut, wenn du dich mit richtigem Heizen und Lüften (Stoßlüften) auskennst und es auch richtig anwendest und auch in der Nacht nicht die Fenster angekippt lässt (kalte Jahreszeit), dann kann es auch wirklich ein Baufehler sein.

Also fehlerhaft gedämmte Fensterlaibungen zB.

Informiere deinen Vermieter und weise ihn drauf hin, dass du Lüftungs- und Heizungsmäßig alles richtig machst.

0

Was möchtest Du wissen?