Tätowieret verpflichtet nachzustechen ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe noch nie gehört, dass man ein Tattoo stündlich eincremen soll. Und nachts solltest du dir nen Wecker stellen?!
Ernsthaft: Meins am Rücken (über die halbe Fläche) habe ich in den ersten 1-2 Wochen 2x/Tag eingecremt. Sieht topp aus, ich habe keinerlei Farbverlust zu beklagen.
Denke, das Problem liegt beim Tätowierer- der hat wohl eher ein Biotattoo gestochen 😊 Ich würde es mir von jemand Vertrauenswürdigen nachstechen lassen. Ist zwar schade ums Geld, aber schließlich trägst du es dein Leben lang am Körper.
Darf ich fragen, wieviel du bezahlt hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lily1977
12.10.2016, 07:10

Und dass es juckt ist normal- solange sich die umliegende Haut nicht rötet, erwärmt oder Pusteln bildet, ist alles schick

0

das mit dem stündlichen cremen ist so ein schwachsinn.

man cremt ein tattoo nur deshalb, damit der schorf nicht austrocknet und nicht damit das tattoo heilt. und mit der richtigen pflegecreme reicht das normalerweise 2 x täglich. dazu kann man auch ein gutes öl nehmen, z.b. olivenöl oder ähnliches. auf keinen fall soll/darf eine wundheilsalbe genommen werden.

es kommt auf die creme an - wenn du zu häufig gecremt hast, und dann vielleicht noch mit bepanthen oder einer anderen farbziehenden creme, dann ist es logisch und vorhersagbar, dass du einen entsprechenden farbverlust hast.

und normalerweise wird beim tätowierer schon kostloses nachstechen gemacht, aber wenn du mit der falschen creme gepflegt hast... ? falls die dir nicht ausgerechnet vom tätowierer empfohlen wurde.

cremst du eigentlich noch immer, denn das jucken kann von der creme kommen....?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachher Bild nach abheilen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da warst du wohl bei einem pfuscher. Der wird dir wohl kaum weiter helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?