Tätowierer Anzeigen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jeder ist selbst dafür verantwortlich welchen Tätowierer er sich aussucht. Du unterschreibst eine Einverständniserklärung beim Tätowierer womit er sich absichert. Wenn das ein privater Tätowierer ist und du volljährig bist liegt das in deiner Verantwortung. Jemanden an den Karren zu pinkeln ohne zu überlegen was du tust, da kann dir keiner helfen. Geld zurück gibt es nicht. Du kannst dir Geld ansparen und dann in ein Studio gehen, dir vorher die Arbeiten anschauen und danach entscheiden. Der Tätowierer erbringt eine Dienstleistung für Geld. Wie diese Dienstleistung aussieht ist nicht festgelegt, das ist eigenes Risiko.

Kommentar von DCADS
09.05.2016, 21:41

Mein Kumpel war aber nicht volljährig ohne Einverständniserklärung von Eltern was ist damit?

0

Bringt dir gar nichts, den Typen anzuzeigen und die narben wirst du davon ja auch nicht wieder los. Und irgendwie ne arschige Aktion, den irgendwo anzuschwärzen, nur weil du jetzt mit dem Ergebnis nicht zufrieden bist.

Kommentar von DCADS
09.05.2016, 21:41

Mein Kumpel war aber nicht volljährig ohne Einverständniserklärung von Eltern was ist damit?

0

Du kannst ihn anzeigen aber nur über das zoll amt da er noch kein studio hat keine genemigung und ganz wichtig geld dafür genommen hat und das musst du beweisen das er geld von dir bekommen hat, die drehen dann bei dem alles auf links, hab ich schon hinter mir also nicht das ich tättowiert hab sondern mit ausgesagt habe wo der inker angezeigt wurde

Was bist du denn in kein professionelles Studio gegangen? Lass mich raten ... weil du Geld sparen wolltest? 

Wenn du es privat machen lässt hast du doch immer ein solches Risiko! Also beschwere dich darüber nicht! 

Du hast IMMER ein Risiko wenn du irgendetwas "schwarz" machen lässt! 

Kommentar von DCADS
09.05.2016, 21:21

Wie ich schon sage sein Tattoo Studio eröffnet in diesem Monat noch da ist es mir egal gewesen ob ich warte oder es gleich mache.

Und jemand wo Tätowiert muss das doch mit vollem dasein und Verantwortung machen da ist es doch egal ob privat oder nicht das ist doch nicht etwas was sich aus diesem grund ändert?!

0

Wenn man sich tättowieren lässt - ein Tattoo ist für immer - überlegt man sich das sehr gut und schaut sich auch die Leute an, die das machen. Man geht nicht zum erstbesten Studio, sondern schaut sich erstmal Arbeiten an, die der Mensch gestochen hat.

Nicht jeder sticht alles und nicht jeder kann alles stechen.

So ein Auswahl will gut überlegt sein. Dazu gibt es noch Conventions in ganz Deutschland, große und kleine, wo man sich inspirieren lassen kann und die Tätowierer live beim Arbeiten beobachten kann.

Wenn dann die Chemie passt, lässt man seine Haut bearbeiten. Dann - und nur dann!

Was du schreibst, war alles unüberlegt und was falsch zu machen ist, wurde auch falsch gemacht. Wenn es zu tief gestochen wurde, kannst du das nicht mehr rückgängig machen. Und eine Haftung oder Garantie gibt es nicht, auch wenn nichts unterschrieben wurde.

Das wäre so, wenn ich dir privat ein Ohrloch steche und hinterher fault dein Ohr ab. Du hast es mit Einverständnis machen lassen und trägst selbst alles Risiko.

Der Fehler war, Geld sparen zu wollen und sich vorher nicht umfassend informiert zu haben. Lieber warte ich 2 Jahre, notfalls 5 Jahre, bis ich den passenden Tätowierer für MEIN Motiv gefundn habe - und trage es mit Stolz mein ganzes Leben, als daß ich vorschnell irgendwas reinhacken lasse und ärgere mich jeden Tag, wenn ich die Gurke anschauen muß.

Aber wenn es doch gut aussieht und halt an manchen stellen zu tief ist das passiert selbst den besten manchmal

Was möchtest Du wissen?