Tätigkeit als Reiseleiter/Wanderführer - selbstständig oder freiberuflich?

2 Antworten

Entscheidend ist doch zuerst, welche Tätigkeit das Unternehmen dir angeboten hat. Meistens geht das nur auf freiberuflicher Basis. Das heißt, dass Du nur für eine bestimmte Reise/Wanderung gebucht wirst, und nur dafür ein Honorar evtl. zuzüglich Tagesspesen erhältst. Eine Anstellung gibt es dafür nur sehr selten. Wenn Du dich selbständig machst, musst Du Unternehmen oder Personen deine Dienstleistung anbieten und auf genügend kostendeckende Aufträge hoffen! Mit Ausnahme bei einer Festanstellung, musst Du dich selber um entsprechende Versicherungen (Kranken- Pflege; Betriebshaftpflicht, Rechtsschutz, Unfall, usw.) und Steuer kümmern und diese evtl. dem jeweiligen Auftraggeber nachweisen. - Wenn ein deutscher Reiseveranstalter dir bereits eine Tätigkeit angeboten hat (herzlichen Glückwunsch, das ist selten!) dann wird und muss er dir auch alle diese Punkte genau erklären! - Zur Information: Ich war jahrzehntelang als Bergwanderführer freier Mitarbeiter bei diversen Vereinen / Unternehmen tätig. Viel Erfolg!

Hallo, 

ich kann dir nur sagen wie es in Österreich läuft: Hier würde ich als Selbstständiger eingestuft werden, mit einem reglementierten Gewerbe dass den Bergführern vorbehalten ist. Ist A) unmöglich zu schaffen für einen nebenbei normal arbeitenden B) die Versicherungsprämie einfach ein Wahnsinn. 

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen!

Kann ich freiberuflich selbstständig sein ohne Umsatz zu erzielen?

Ab und zu bietet das lokale Krankenhaus Freiberuflern an, als Aufsicht bzw. Schwimmlehrer für Babyschwimmen zu arbeiten. Ich wurde auch bereits gefragt, ob ich nicht Lust hätte, allerdings wurde ich spontan gefragt und konnte so kurzfristig nicht zusagen. U.a. weil ich eben nicht die Voraussetzung "Freiberufler" erfüllt habe.Kann ich mich jetzt einfach beim Finanzamt freiberuflich selbstständig anmelden, einfach um das nächste Mal vorbereitet zu sein? Es könnte sein, dass sich nächste Woche eine Beschäftigung ergibt oder auch erst in einem oder zwei Jahren.Mache ich mich stafbar oder gibt es Probleme, wenn ich als erwarteten Umsatz erstmal 0 Euro angebe?

...zur Frage

Als selbstständiger Freiberufler einstellen?

Ich bin selbstständig mit einer Nachhilfeschule. Jetzt benötige ich einen Mitarbeiter.

ware es sinnvoller den Mitarbeiter als Freiberufler arbeiten zu lassen oder als Angestellten?

danke

...zur Frage

Seminar geben - Freiberufler?

Hi, muss man wenn man ein Seminar halten möchte selbstständig sein oder reicht es aus, Freiberufler zu sein?

Danke!

...zur Frage

Als Reitlehrerin von Nebengewerbe auf freiberuflich wechseln. Geht das und wenn ja wie?

Hallo.

Ich habe gerade im Internet recharchiert und herausgefunden, dass ich als Reitlehrerin freiberuflich arbeiten kann (es gibt einen Gerichtsbeschluss dazu).

Ich bin seit 2010 selbstständig, seit 2011 nebengewerblich, seit gut zwei Jahren läuft nicht mehr viel über das Nebengewerbe da ich einen schweren Unfall hatte und mich erst wieder regenerieren musste.

Jetzt möchte ich langsam wieder anfangen Nebengewerblich was zu tun also Reitunterricht zu geben.

Jetzt meine Frage: Wie komme ich von dem Nebengewerblichen zum Freiberuflichen? Muss ich Gewerbe abmelden und dann ins Finanzamt und mich als Freiberufler melden? Oder wie läuft das dann ab?

Danke schonmal für eure Antworten

Liebe Grüße Nicole

...zur Frage

Ist der Termin mit dem Reiseleiter Pflicht?

Immer wenn man in Urlaub geht, wird einem der Termin mit Reiseleiter aufgedrückt. Es steht drin, dass man da zum Rückflug eingetragen wird. Da aber die Reiseleiter nur irgendwas halbwegs verständlich runterquaseln und dann versuchen einem irgendwelche überteuerten Ausflüge anzudrehen, haben wir entschieden die Zeit lieber am Strand zu verbringen. Könnte es irgendwelche Probleme mit sich bringen?

Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Reiseleiter Ausbildung oder Umschulung?

Ich interessiere mich für den Job Reiseleiter.Nun hab ich da einen Link im Internet gefunden. Ausbildung zur Reiseleitung mit IHK abschluss,nun schön und gut. Aber wer garantiert mir,dass ich nach der Ausbildung auch einen Arbeitsplatz bekomme? Brauche ich überhaupt eine Ausbildung für den Job? ODER ist es besser, sich direkt bei große Veranstaltern als quereinsteiger zu bewerben? was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?