Täter war zum Tatzeitpunkt minderjährig( 17 ) inzwischen volljährig. Da er Schule macht und kein Geld hat - haften seine Eltern bezüglich Schmerzensgeld?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein. Grundsätzlich muss er selber den Schaden ersetzten,  auch das Schmerzensgeld.

Die Eltern haften nur dann, wenn sie selber einen Fehler gemacht hätten. Z.B. wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt hätten. Das müßte extra geprüft werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du vermischt gerade kräftig deliktfähig mit strafmündig.

Deliktfähig ist man bereits ab 8 Jahren (natürlich mit starken Einschränkungen) und ein 17jährige sollte soweit geistig reif sein, um zuerkennen, dass man jemand anderen nicht verletzten darf. Von daher besteht durchaus die Chancen, dass ihr vor Gericht einen Anspruch auf Schmerzensgeld gegen den Täter erwirkt und diese Anspruch ist 30 Jahre lang durchsetzbar, also bis er 47 Jahre alt ist. 

Die Eltern könnt ihr nicht in Haftung nehmen, geht am besten meinen beschriebenen Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ahnunslos
20.07.2016, 09:01

ich habe bereits ein vollstreckbares urteil gegen ihn erwirkt. ich weiss auch, dass dieser titel 30 jahre gilt. meine Überlegung war einfach, da er zur Tatzeit ja noch minderjährig war, ob die Eltern evt für ihn haften müssen. aber so wie aussieht ja wohl nicht.

1

nein die eltern müssen grundsätzlich nie schmerzensgeld zahlen.... warte bis er arbeiten geht, du kannst dein recht bis zu 20 jahre danach geltend machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?