Täglicher Countdown Schaltung?

4 Antworten

Moin,

die Stromversorgung kannst Du bspw. durch nen einfachen 230~ -> 5V= Netzadapter realisieren, sprich USB Ladegerät. Damit brauchst Du Dir keine Sorgen mehr zu machen um Batterie/Akku.

Mit einem Arduino und einer RTC (DS1307) z.B. lässt sich die Zeit gut erfassen und daraus kann man ja den Countdown berechnen. Falls Du ungern Module verwendest, baue Dir selbst nen DS1307 Modul: https://www.instructables.com/id/Arduino-Real-Time-Clock-DS1307/. Schaue generell mal auf Instructables, dort findest Du verschiedenste Realisierungsmöglichkeiten mehr oder weniger genial. 7 Segementanzeigen ansteuern kannst Du mit ULN2803 (ggf. Shift-Register) und Multiplexing.

---

LG. Kesselwagen

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

"Simpel und schlicht" geht es sicher nicht.
Entweder ist der Hardwareaufwand gross, dafür die Schaltung transparent und nachvollziehbar, oder du programmierst dir einen uC mit den nötigen Schnittstellen.

Früher haben wir solches mit TTL-Bausteinen aufgebaut:

  • Vorwärtszähler und Uhren mit 7490-Zählern und 7447-BCD-7Segment-Decodern.
  • Rückwärtszähler z.B. mit 74190

Alternative:
einen bestehenden meachanischen Zähler nehmen, und nur einen Tages-Taktgeber bauen. Ist gleichzeitig gegen Stromausfälle immun...

Habt ihr da eine Ahnung wie ich das ganze recht simpel und schlicht umsetzten kann?

mit einem entsprechenden Arduino , Multiplex Schaltung für die Anzeige und passenden 7 Segment anzeigen kannst dir sehr einfach und leicht sowas selbst zusammenbauen. Ich hab hier in meinem Schrank eine Arduino Uhr stehen ( Arduino Uno kommt da zum Einsatz) . Je nach Aufwand der Anzeige müsstest einen Entsprechenden Arduino nehmen. Programmieren kannst die Teile mit passenden Sketch das man kostenlos bekommt. Netzteil für die Stromversorgung ( 5 Volt DC) sollte kein Problem darstellen. Werden die Anzeigen mit Versorgt damit sollten schon Netzteile mit 5 Volt und mindestens 3 A verwendet werden. Die Anzeigen Verbrauchen ebenfalls Strom und im Datenblatt der Anzeige dazu kann man Nachlesen wieviel das ist.

für ne dusselige 7segment anzeige brauchts keine 3 ampere an sonsten eine sehr gute antwort. mein tipp: einen backup akku mit einplanen, um stromausfälle zu kompensieren...

was ist denn in 1100 Tagen ? dein 18er ? schulabschluss ? oder kommt jemand ausm Knast?

3
@Peppie85

Es gibt 7 Segment anzeigen wo ein Segment der Anzeige 20 mA braucht. Wenn also 5 Segmente einer anzeige aktiv sind sind da schonmal locker 100mA die verbraucht werden ! . Bei 5 Anzeigen ( Beispiel) hast schon dein halbes Ampere zusammen !

Der Arduino braucht ebenfalls Saft und wenn man die I/O mit Belastet kommen da auch nochmal ein paar mA zusammen. Beim Arduino Uno hab ich schon es geschafft ein DC 5 Volt 2 A Netzteil zum Aussteigen zu Bewegen. Ebenso ist es nicht verkehrt etwas Reserve zu haben .So erwärmt sich das Netzteil nicht so stark und die Komponenten leben auch länger. Schreibe dies aus Leidvoller Erfahrung !

2
@Peppie85

ne in 1099 Tagen hab ich vor mein größten Traum zu erfüllen und nach Holland auszuwandern :D

0
@Zzneer

ahhh ja okay... und warum ausgerechnet an einem Sonntag?

0
@Peppie85

Coffee Shops haben auch Sonntags in Holland offen :-)

Ebenso gibt es in hollad viele Geschäfte die 24/7 Offen haben .nicht wie in D wo alles an Ladenschlußzeiten gebunden ist.

0

Was möchtest Du wissen?