Täglich mehrmals sehr starkes nasenbluten

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dieses sollte vom Arzt abgeklärt werden, weil da unter Umständen eine andere Ursache dahinter stecken kann. Warscheinlich! ist es aber harmlos. Man kann diesen Plexus auch veröden (kann der Hausarzt machen), dann hört das Problem auf. Eine Nebenwirkung dieser Verödung kann aber sein,daß Du durch das betreffende Nasenloch über lange Zeit etwas schlechter Luft bekommst (diese Nebenwirkung ist bei meiner Verödung leider aufgetreten, aber das Nasenbluten war dach wenigstens weg)

Wie lang liegt dein Arztbesuch wegen des Nasenblutens denn zurück? Schade, dass man nur alle zehn Jahre eine Arztpraxis aufsuchen kann, nicht wahr? ;-) Du merkst schon, in welche Richtung meine Antwort geht: nicht in die eines Rats zur Angstbewältigung oder zur größeren Toleranz beim Blutsehen...vielmehr empfehle ich dir einen erneuten Arztbesuch. Gern auch bei einem anderen Arzt als dem letzten. Schließlich gibt es für häufiges Nasenbluten einen Grund und es wäre am besten, dem auf die Spur zu kommen. Nur dann kann man tatsächlich etwas dagegen tun. lg

Geh auf alle Fälle zu einem Facharzt und lass Dich ordentlich daraufhin untersuchen. Lass nicht locker. Das gibt es nicht das der Arzt nichts findet. Es muss ja was sein, sonst hättest Du nicht so häufiges Nasenbluten. Vielleicht hat es was mit dem Blutdruck zu tun, oder Du hast einfach sehr dünne Nasenschleimhäute. Die kann man veröden, das wurde bei meiner Schwester so gemacht, dann hast Du Ruhe. Bleib auf alle Fälle dran.

Geh nochmal zu einem Arzt, geh zu einem anderen als bisher. Das ist doch nicht in Ordnung, wenn du so oft Nasenbluten hast.

Hallo,

einige Antworten schreiben es schon, es muß verödet werden.

Am besten ist es, wenn du gerade Nasenbluten hast oder hattest.

So sieht der Doc wo es blutet. Meist in der Nase, weil irgendwo, an dieser Stelle, die Haut über der Ader zu dünn ist, und somit aufbricht.

Er wird diese Stelle veröden, also durch Strom verschmelzen.

Danach bekommst du eine zeitlang schlechter Luft, weil sich ein Schorf gebildet hat.

Schön Fett auftragen, und nicht so stark Schneuzen, und auch nicht popeln.

Nach einigen Tagen /Wochen geht der Schorf ab, und dort befindet sich nun eine dickere Haut.

Bei mir hält das nun schon viele Jahre.

Gruß

Hatte früher auch diese Probleme. Geh zum HNO und lass das veröden. Klingt grausam, ist aber nicht schlimm.

also das sollte unbedingt beim Internisten abgeklärt werden.

Hatte ich auch bis vor kurzem. Das scheint, genau wie bei mir, eine vorstehende, nicht verheilende Ader zu sein. Das flickt der HNO. Keine grosse Sache ;) wird wieder!

hi, geh doch zum arzt dann weist du was los ist und deine angst ist dann weck

Was möchtest Du wissen?