Täglich Haare Waschen? Haarausfall?

7 Antworten

Haarausfall hat andere Gründe: Nährstoffmangel, Krankheiten, Hormonstörungen, Alter, Geschlecht ... Jeden Tag würde ich aber trotzdem nicht Haare waschen, weil die Kopfhaut dann einerseit immer mehr Talg produziert und du schnell fettigen Ansatz bekommst und andererseits trocknet es die Haarspitzen aus, dass du leichter Spliss bekommst. Bei Spliss gibt es ganz gute Hausmittel: Regelmäßig v.a. nach dem Waschen und vor dem Fönen Haaröl oder auch Speiseöl oder Q10-Creme in die Spitzen geben. Vermehrter Haarausfall ist ein Fall für den Arzt, z.B. Hautarzt. Denn der kann mittels Labortest rausfinden, was dir fehlt. Wenn es ein Nährstoffmangel ist, kannst du mit den richtigen Vitaminen den Mangel ganz gut ausgleichen. Gut fürs Haar sind etwa Kürbiskerne und Brennnessel. Gibt es auch in Form von Vitaminkapseln.

NEIN! tägliches haare waschen hat folgende folgen: Trockenes haar, vl gereizte Kopfhaut, Spliss aber auf keinem Fall Haarausfall.

Ich dachte zu häufiges Haarewaschen trocknet die Haare aus und verursacht Spliss? Da kannst Du mal sehen - es kursieren diverse Gerüchte in dieser Richtung. Allerdings sollte man trotzdem nicht zu oft die Haare waschen.

Was möchtest Du wissen?