Täglich 4h pendeln?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist natürlich eine Ansage, die aber....nimm es mir nicht übel....tagtägliche viele berufstätige Menschen zu meistern haben. "Lernen" wäre evtl. auch während der Fahrt möglich (ich nehme an, es handelt sich um eine Bus- oder Bahnfahrt), ebenso wie einfach mal vor sich hindösen. Vielleicht mal darüber nachdenken, bevor Du aus "Bequemlichkeit" Dein Ziel aus den Augen verlierst......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lalola34
17.09.2016, 14:32

da hast du wohl recht aber im zug lernen liegt mir nicht so 

0

Kannst du nicht Bafög beantragen? Oder einen Studienkredit?
4h pendeln ist nämlich verdammt anstrengend. Vielleicht steckst du es besser weg als ich, aber ich könnte es definitiv nicht. Da würde ich eher in die Stadt ziehen. Wenn du dann auf 450€ Basis arbeitest dürfte das schon weniger als 4 Stunden täglich sein und wenn du dann einen Studienkredit aufnimmst (falls du kein Bafög bekommst) dürftest du das doch bezahlen können, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hat meine Tochter fast ein Jahr durchgehalten, wobei die Bahnfahrt nur die Hälfte Deiner Zeit in Anspruch genommen hat. Dann hatte sie die Nase voll und ist in eine WG am Uni-Ort gezogen. Diese tägliche Pendelei geht ganz schön an die Substanz und schließlich kann man in der Bahn nicht wirklich konzentriert lernen. Vor Ort ist das Lernen wesentlich entspannter, man kann viel leichter die Bibliothek und Arbeitsgruppen nutzen.

Hast Du keinen Anspruch auf Bafög? Erkundige Dich doch mal. Vielleicht sieht das ja gar nicht so düster aus... Bei vielen WG-Zimmern ist gar keine Kaution nötig und die sind oft auch schon möbliert. Einrichten kann man sich auch vom Sperrmüll, aus Fair-Kaufhäusern oder Möbel günstig bei Ebay steigern.

Nur Mut! Wenn Du das auf die Reihe kriegen willst, dann findet sich auch ein Weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lalola34
17.09.2016, 14:43

es wird noch geprüft ob ich überhaupt anspruch hab auf bafög  wird wahrscheinlich aber nicht viel sein 

0

dann lieber realistisches studieren als träume zu haben .

als master ,und ohne sofortanstellung ,könnten sie dann immer noch traum-vorlesungen hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?