Täglich 3KM(einfach) in die Arbeit - Diesel mit LPG lohnenswert?

13 Antworten

Diesel mit LPG -> Zündstrahl-Motor

Rechnet sich nicht bei kurzen Strecken bzw. geringer Jahreslaufleistung. Daher in LKW und Bussen zu finden aber nicht in PKW. Einen Umrüster in .de dafür zu finden -> quasi unmöglich.

Daher: Vergiss Diesel und LPG

Bei 3 km einfach (also 6 km pro Tag) -> such dir einen Benziner mit Sauger. Den kannst du dann auf der Strecke bewegen ohne das du langfristig draufzahlst.

Eigentlich wärst du bei 6 km täglich der ideale Kandidat für Fahrrad oder - wenn es motorisiert sein soll - Gefährt der Klasse AM oder A1.

Fazit: Such dir einen 2'000 Euro Golf Benziner und gut

Kann auch eine A-Klasse sein wenn unbedingt ein Stern drauf sein muss. Aber eben Benziner mit Sauger.

Turbolader und Direkteinspritzer meiden.

Es geht etwas bergauf zur Arbeit?

Wie süß 😂

Du willst also deinen Wagen in kürzester Zeit schrotten?

Nen Diesel macht sowas von überhaupt keinen Sinn!

Ein Kleinwagen mit Saugmotor wie zb ein Hyundai i10 ist dafür Ideal alles andere ist absoluter Blödsinn, unnötig und wird dir recht schnell teure Repertauren bescheren!


Hab ich das richtig Verstanden?

Diesel mit LPG ?

LPG in einem Benziner ja aber beim Diesel gibt es da noch nicht wirklich was gutes, es gibt Gas für Diesel aber da hat man dann noch ein Zusatztank zu dem Gastank hinzu wo Schmierstoffe mit in den Motor kommen.

Aber das ist alles nicht ausgereift.

 

Nimm den Benziner mit LPG.

Da sind auch Reparaturen meisten billiger beim Benziner.

Diesel erst ab 20-25.000 Km im Jahr.

Und die brauchen öfters Autobahn da sich sonst der DPF nicht reinigen, ergo irgendwann ein Motorschaden.

Genau wegen deinem Punkt im letzten Satz habe ich an die LPG für Kurzstrecken gedacht. Hatte gehofft, dass der Filter nicht allzu dreckig wird und bei den Langstrecken die ich fahre dann eben gereinigt wird. Aber scheint keine wirkliche Option zu sein. Daher eher der Benziner.
Dank dir für die Antwort. Darauf hatte ich gehofft.

0
@thunderzz

Also wenn du 1x Pro Woche eine längere Stecke fährst / Autobahn oder Landstraße geht das in Ordnung, aber nur Stadt ist nix fürein Diesel.

1
@DerBube01

Ok, das mit 1x die Woche wusste ich auch nicht. Dachte, dass das mit der Verstopfung bedeutend schneller geht.
Ich weiß halt nicht wie ich zum 320 Benziner stehen soll. An sich ein tolles Auto, aber mein Vater meinte eben, dass der Turbo anfällig wäre... Dann werde ich mich wohl Richtung ML 320 erkundigen.
Dank dir für deinen Rat.

0

Würde Dir, DerBube01, gerne die hilfreichste Antwort geben. Finde die Funktion allerdings nicht *Facepalm*
Dank dir und schönes Wochenende...~

0

Will nicht klugscheißen, aber wenn der DPF voll ist, regelt der Motor im schlimmsten fall die Leistung runter bzw. dreht nicht höher als xRPM. Einfach auf die Autobahn und nach ner Weile brennt er sich frei, oder man macht das manuell per OBD-Stecker und der entsprechenden Software.

0

Leider viel Geschrieben was so nicht stimmt. Daher mal Korrekturen:

  • Diesel mit LPG gibt es schon lange. Einfach mal nach UK schauen was da so angeboten wird. Dort ist es aber auch eine völlig andere Situation. In .de kann man als Privatperson kein Fahrzeug mit relativ geringem Verbrauch mit Zündstrahlmotor sinnvoll betreiben (aber es werden ja auch Smart FourTwo Diesel gekauft wie geschnitten Brot...). 
  • Es braucht keinen "Zusatztank für Schmierstoffe" bei Zündstrahlmotoren. Das braucht es auch schon bei diversen Benzinern nicht - verkauft sich aber super.
  • Ausgereift ist diese Technik - nur wirtschaftlich in .de nicht sinnvoll. 
  • Benziner mit LPG ist auch keine Option. Bis der Kühlwasserkreislauf warm ist und die Anlage auf Gas umschaltet ist er schon lange die 3 km zum Arbeitsplatz gefahren. Im Winter wird die Anlage auf dem Weg zur Arbeit nie auf LPG umschalten. 

Was hingegen stimmt:

Das sich beim Wunschdiesel, welchen der Fragesteller unbedingt haben will, der DPF nie regenerieren kann spielt wohl für ihn keine Rolle. Zahlt er eben alle 9-12 Monate die 500-1'000 Euro für's Freibrennen in der Werkstatt. ;)

2

LPG bei Autos - Erfahrungen, Kosten, Ausblick?

Wer fährt ein LPG-Auto, wie sind die Erfahrungen bezüglich der Kosten, Wartung, technischer Probleme, künftige Preiserhöhungen aufgrund der Steuern, Eure Gesamtsicht, etc.?

LPG-Autos auf dem Gebrauchtmarkt, lässt sich dadurch die Aufrüstung auf LPG kostengünstiger im Verhältnis zur Restlaufzeit des Autos gestalten?

Wie ist es mit Gasanlagenwartung, Schwierigkeiten, Kosten etc.?

Wie ist es bei spitzengeschwindigkeiten? Ist bei 180 km/h kein LPG-Betrieb möglich oder führt das zu hohem Verschleiß des Motors?

Wie ist es mit der Sicherheit? Sind Explosionen bei Unfällen wirklich nur genau so wahrscheinlich wie ohne Gastank oder bei Diesel?

...zur Frage

Wieso ist ein Diesel PKW "mehr" geeignet für Vielfahrer als ein Benzin PKW?

Hallo,

mich würden die Gründe interessieren, wieso ein Diesel Motor "mehr" geeignet sein soll für Viel-/Langstreckenfahrer als ein Benzinauto oder sogar ein Benziner, der auf LPG umgerüstet wurde.

Klar, beim Diesel hat man auf der einen Seite den niedrigeren Verbrauch, aber das kann ja nicht alles sein. Wenn ich z.B. einen BMW 530d fahre, der auf der Autobahn z.B. 7 Liter schluckt, dann würde er bei den Spritkosten (Ausgangspreis 1 Liter Diesel 1,10€) 7,70€ auf 100km verbrauchen.

Ein 530i der umgerüstet auf LPG wird, verbraucht vielleicht 11 Liter LPG und das wären dann bei rund 0,60€ pro Liter nur 6,6€. Und ohne Umrüstung vielleicht 9 Liter Benzin bei 1,35€ der Liter rund 12,15€.

Also am günstigsten (nur von den Spritkosten, ohne Steuer/Wartungskosten) wäre ja ein Benziner, der auf LPG umgerüstet wird.

Aber würde z.B. eben ein Benzinmotor auch soviel Langstrecke "schlucken" können wie ein Dieselmotor, oder wieso liest man überall, Diesel am besten geeignet für Vielfahrer?

Viele Grüße

...zur Frage

Wann wird LPG Gas teuerer?

Wann wird die Steuer auf LPG angesetzt und wie teuer wird dann der Liter Gas?

...zur Frage

LPG gas Anlage günstig?

Hallo ich habe mal eine Frage ich habe bald mein Führerschein und ich werde mir ein Auto mit lpg holen da ich jetzt schon weiß das ich viel Fahrer werde :) Hat jemand Erfahrung mit lpg und wie günstiger ist es wirklich gegen Benzin

...zur Frage

KIA Sorento Diesel oder Benziner Ersatzteile teurer?

Ich möchte mir einen neuen Gebrauchten kaufen, genauer gesagt einen KIA Sorento. Viele gute Angebote habe ich mittlerweile gefunden, darunter neben LPG Fahrzeugen auch einige günstige Diesel Fahrzeuge.

Mir wurde nun aber abgeraten mich von den günstigen Diesel Angeboten verleiten zu lassen. Diesel seien später wenn es mal zu Reparaturen kommen sollten bei den Ersatzteilen deutlich teurer als der normale Benziner. Ist dem so?

...zur Frage

Diesel trotz häufiger Kurzstrecken?

Hallo, hatte vor mir einen 320d anzuschaffen ("erstes Auto" ....allerdings als erstauto über meine Mutter versichert).Nun zu meiner Fage ich fahre 2 mal die Woche ca. 15 km hin zur schule und zurück!3 mal die woche 5 km hin und zurück zur Arbeit! Jedes Wochenende ca. 300 - 400km Sprich rein von der Laufleistung die ich Monatlich fahre Lohnt er sich ja, allerdings gibt es nicht auf dauer Schäden für den Diesel wenn ich so oft auch kurzstrecken fahre? (Der 320d besitzt ja keinen Diesel Abgasfilter. Außerdem kostet die Diesel variante des 320er auch nicht wirklich mehr als der Benziner !Wäre über antworten dankbar Danke! mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?