Täglich 10 Km gehen, hilft das gegen Durchblutungsstörung?

4 Antworten

Vermeide Übergewicht, Bluthochdruck und Diabetis. 10000 Schritte (ca 7 km) täglich reichen. Oliveröl (aber auch kaltgepresstes Lein- und Rapsöl) haben gute gesundheitliche Wirkung. Achte auf kaltgepresste Öle, Sonnenblumenöl hat weniger gesunde Fettsäuren, und verzichte ganz auf Margarine, lieber dünn Butter oder Frischkäse als Brotaufstrich.

Ich würde mich freuen, wenn ich täglich 10 km zu Fuß ginge - toll machst du das, also Bewegungsmangel hast du dadurch nicht mehr. Wieviel Wasser trinkst du in der Zeit? Es sollte schon einiges sein, damit das Blut flüssig bleibt und die verdunstete Flüssigkeit ersetzt wird.

Angenommen, du kommst spätnachmittags heim: dann ist nach meinem Wissensstand die Zusammensetzung deines Essens nicht optimal. Ich richte mich so ein bisschen nach der chines. Organuhr, und da sollte man nach 14 Uhr möglichst nichts Rohes, Obstiges mehr zu sich nehmen, weil die Verdauungssäfte nicht mehr da sind. Das mit Sonnenbl.+Leinsamen+Rapsöl verstehe ich nicht ganz.
Gut sind alle Omega 3-haltigen Fette, also Leinöl, Rapsöl, Olivenöl, Chiasamen und -Öl, Hanfsamen u. -Öl. Außerdem fetter Fisch (Lachs, Makrele) und Fischöl; Avocado. Ich nehme immer San Omega Total flüssig, das Omega 3 und Vitamin D enthält und ganz akzeptabel schmeckt, auch zu Salat. Diese Fette wirken entzündungshemmend, sind also gesund.

Meiden sollte man Omega 6- und -9-haltige Fette, d.h. Sonnenblumenöl, Distelöl, Sojaöl sowie Margarine (! auch Becel), erhitzte Pflanzenöle, Transfette wie in Fertigbackwaren, Fertigspeisen (in USA sind Transfette sogar verboten, hier sind die Regelungen sehr lasch). Diese Fette wirken entzündungsfördernd und verschlimmern Alzheimer, Demenz, Multiple Sklerose, Depressionen, und viele andere schwere Erkrankungen mehr.

Zum Abnehmen sollte man abends Kohlehydrate meiden, dafür eher Eiweiß essen. Keine Früchte und nichts Rohes mehr.

Falls du Sonnenblumenkerne meintest: die müssen vor dem Verzehr eingeweicht werden, da sie Antinährstoffe bilden und zu Mineral- und Enzymräubern werden, falls man sie direkt verspeist. Das wissen hier nur sehr wenige - nachzuschlagen unter http://www.urgeschmack.de/was-sind-anti-naehrstoffe/.

Orangensaft ist nix für abends, Milch muss jeder selbst wissen (Glaubenssache), Fisch u. Fleisch ist wohl ok, was mir aber fehlt, sind Salate und Gemüse. Soviel zur qualitativen Zusammensetzung.

Ob du damit abnimmst, hängt an der Bilanz, die sich aus dem Input und Output ergibt.

Hallo. Danke für die Antwort. Ich ging direkt los wenn ich aufstehe. Es tut gut auch für den Stress.

Nach ca. 7 Km werden meine Finger/Hände härter. Ich spüre wenn ich mein faust zusammendrücke.

Wasser trinke ich sehr wenig, so ca 0,2 bis 0,5 (vllt deswegen weil das Wetter nicht zu warm war 22C). Erst wenn ich wieder zurück bin dann trinke ich ca. Wassar (O-Saft etc.). Innerhalb eines tages trinke min. 1L max. 1,5 L, weil sonst sieht mein bauch sehr dick aus. Ich denke ich kann Wasser nicht schnell verdauen.

0
@Maisstueck

Hmmm, sooo wenig trinkst du? Da empfehle ich dir schnell das Buch, das mir die Augen geöffnet hat: 'Sie sind nicht krank - Sie sind durstig' und 'Wasser - die gesunde Lösung' www.amazon.de/Wasser-die-gesunde-Lösung-Umlernbuch/dp/3924077835/ref=sr_1_sc_2?s=books&ie=UTF8&qid=1500153281&sr=1-2-spell&keywords=batmangelidj). Der Körper braucht Wasser (reines Trinkwasser, Leitungswasser, evtl. gefiltert) als Lösungsmittel für die Abfallentsorgung durch Nieren und Darm, für eine schöne Haut, für flüssiges Blut, Gehirn, Augen, alle Gelenke und Bandscheiben brauchen genug Wasser, um reibungslos zu funktionieren. Und der Magen würde sich selber verdauen ohne Wasser, da die Säure die Magenwände angreift.

Am besten tust du frisch gepressten Zitronensaft  ins Wasser, damit die Nieren arbeiten, oder trink mal einen Nierentee. Ein halber Liter ist nicht normal, du brauchst viel mehr Flüssigkeit.

Ok- also alles Gute und viel Erfolg.

1
@Spielwiesen

Mir fiel noch ein, dass, wenn du gleich nach dem Aufstehen losgehst, hast du noch nicht mal den Liter Flüssigkeit ersetzt, den du über Nacht ausatmest! Dazu brauchst du noch mal kurz einen Liter fürs System, und tagsüber immer mal wieder mehrere Gläser voll. Schade, ich würde dir gern mal was von dem leckeren Quellwasser zu trinken geben, das ich mir rund um meinen Heimatort von verschiedenen Quellen hole - es ist göttlich, schmeckt lecker und ist ganz anders als Leitungswasser, das unter Druck eingesperrt war. 

0

10 km gehen ist erst einmal super ↑ Wie lange benötigst Du dafür?

Mein Vorschlag wäre etwas Abwechslung schaffen, indem Du an zwei bis drei Tagen in der Woche mit dem Rad fährst.

Möglist genau so lange wie Du Deine 10 km läufst und natürlich gerne eine Stunde länger.

Das ganze allerdings in einem moderaten Tempo, also keinen Leistungssport treiben. Dein Puls soll zulassen, dass Du Dich ohne zu pusten, normal unterhalten kannst.

Damit wird der ganze Organismus angeregt und die Durchblutung gefördert.

Zudem findet die Fettverbrennung in diesem Pulsbereich statt. Also lieber eine Stunde länger Sport machen, jedoch nie im Leistungsbereich.

Beim Laufen und Fahren genügend stilles Wasser trinken, 1 - 2 Liter wären ideal.

Es spricht nichts dagegen, wenn Du während des Sports eine Kleinigkeit isst (Banane/Apfel)

Olivenöl einfach zusätzlich in den Speisplan aufnehmen. Abwechslung im Speiseplan ist immer vernünftig.

Viel Erfolg

1,5 Std. Also keine ausdauersport. Ich gehe mit schritttempo.

0
@Maisstueck

1,5 Stunden sind absolut OK. Also schwing Dich zwischendurch für 2,5 Std. aufs Rad.

Ich war heute 2:15 Std. mit dem Rad unterwegs - allerdings etwas sportlich, da ich Spaß haben wollte und Abnehmen nicht das Ziel ist.

Kreislauf und Organismus anregen war mein Ziel.

Mach weiter und erwarte keinen zu schnellen Erfolg - Kontinuierlichkeit führt zum ernannten Ziel.

1

Was möchtest Du wissen?