Tachykardie, Blutdruckschwankungen und Haschimoto

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hashimoto sollte ziemlich einfach mit Schilddrüsenhormon Thyroxin zu korrigieren sein. Herz und Blutdruckschwankungen sind schwieriger. Jedenfalls brauchst du ärztliche Hilfe und ständige Kontrolle die man nur in den Krankenhäusern machen kann. Statt Rätzelraten solltest du leicht bewegen, Spazieren vor allem. Hoffe dass alles noch gut geht.

Ja Bewegen ist auch das einzige was ich machen kann, arbeiten darf ich ja schon 4wochen nicht und dieses hin und her macht mich langsam irre. ständige kontrolle ist auch gut. An 2 tagen ging es mir sowas von bescheiden das ic ins krankhenhasus gefahren bin. blutdruck wurde gemessen (war erhöht ) ekg zeigt sich regelmäßig aber mit 109 zu schnell das abhören war ohne befund u dann konnt ich wieder gehen und langsam hab ich keine lust mehr ins krankenhaus zu fahren.

0

Direkt gefragt, direkt geantwortet. Es könnte sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine (Endo)Myocarditis handeln. Das ist salopp gesagt eine Herz(Beutel)Entzündung. Unter Belastung müde... Das dürfte nicht von der Schilddrüse kommen.

Ich vergas zu erwähnen das schon ein Herzultraschall gemacht wurde, angeblich schließen 2 herzklappen nicht richtig (etwas rückfluss) allerdings ist das laut arzt ohne bedeutung, ansonsten war die untersuchung ohne befund. genauso wie das röntgen

0
@Ice1983

Naja... Das war schon signifikant als "Zusatzmerkmal"... Dann ist doch zumindest eine Ursache gegeben... Da gibt es Hilfe durch operative Eingriffe. Sprich das mit Deinem Internisten durch und ferner evtl. mit nem Kardiologen

0
@Pestopappa

ja eigentlich schon wenn der arzt nicht sagen würde das ist es nicht weil der fehler zu gering ist ;o)

0
@Pestopappa

naja mit den herzklappen schon aber mit dem anderen wirds schwiriger, denn wenns nicht von den klappen kommt, dann woher sonst ??

0
@Ice1983

Entschuldie mal... Du bist beim Arzt. DU wirst gesehen... Was erwartest Du von uns hier als Diagnose... So bratzig kann man doch nicht sein. Geh hin zu Deinem Doc und stelle da, da, wo ER Dich untersuchen kann die Fragen... Meinst Du, wir können durch den Bildschirm gucken... Übrigens... Ich kenne Patienten en mass, die untersucht und untersucht wurden, sich mit ner Myocarditis über Monate-gar Jahre verschleppten... es wollte vorher keiner Wahr haben... Jetzt jaulen sie... Viel Erfolg !

0
@Pestopappa

was glaubst du was ich seit 4 wochen mache??? ich weiß schon gar nicht mehr wie oft ich beim arzt war geschweige denn wo!! es geht sicherlich etwas netter mit mir zu reden. ich schreibe hier weil ich mittlerweile ratlos bin und nicht um solche überflüssigen patzigen anworten zu bekommen. mehr als zu den ärzten rennen kann ich auch nicht. wenn du meinst man kann keinen rat geben dann lass es bitte etwas dazu zu schreiben. DANKE

0
@Ice1983

Machs Dir einfacher. gehe zu einer Rettungswache und frage nen "Alteingesessenen" nach nem Tipp zu nem geeigneten Kardiologen. Diese leute fahren viele Ärzte an und hören in jeder Klinik etwas anderes . Auch haben die Connection, woran keiner glaubt. suche da mal dein Glück.

Und ... Ton... Das geschriebene Wort ;oo((

0
@Pestopappa

Ja mal schaun, hab morgen wieder nen termin mal sehen was er sagt. ansonsten kann ich ja mal schaun. bin in der FW und da ist es nicht sonderbar schwer an jemanden zu kommen der da arbeitet. hatte nur gehoft das jemand hier evtl ne ahnung hat.

0

wenn die ärzte nicht weiter wissen, was könnten wir sagen? wechsel den arzt, hol ne 2. meinung ein lg

das ist ja gerad das lustige das ist schon der 2. arzt der erste hat mich immer nur krank geschrieben u 1-2 untersuchungen gemacht, zwischendurch war ich dann noch beim notarzt der meint es kommt von der schilddrüse, ich soll die tabletten absetzten (wobei mein arzt dazu sagte ich soll sie weiternehmen) und jetz bin ich bei einem anderen arzt der die untersuchungen gemacht hat dann auch erst emeinte das ich die tabletten absetzen soll. jetz soll ich sie wieder nehmen weil es jetz wieder heißt unterfunktion. und langsam bin ich ratlos was los ist.

0
@LittleDammi

Das problem ist mittlerweile das ich nicht mehr viel zei habe noch von einem zum anderen zu rennen, wobei das mit den terminen auch imemr so eine geschichte ist. ich versuche mich auf meinen jetztigen arzt zu verlssen. denn nach 6 wochen gibts nur noch krankengeld...

0

http://www.schilddruesenguide.de/sd_zusatzbefunde.html

Deine Frage stellst du besser hier: http://www.ht-mb.de/forum/

Dort kennt man sich mit Hashimoto aus.

Ich nehme mal an, du hast dieses Schilddrüsenproblem noch nicht lange und hast die Schilddrüsenmedikamente nicht stufenweise gesteigert, sondern gleich mit einer halben oder ganzen begonnen.

Dann treten deine Symptome gerne mal auf.

0
@Lissa

Doch doch hab die krankheit schon ca 1,5 jahre wenn nicht noch länger, die dosis wurde immer den blutwerten angepasst. die ergebnisse als mein Problem anfing waren auch ok und dann hieß es immer nehmen -nichtnehmen- nehmen usw. jetz ist es zu niedrig u ich darf wieder.

0
@Ice1983

Es ist immer schwierig, wenn eine Behandlung nach Werten und nicht nach dem Befinden durchgeführt wird.

Manchmal reagiert die Schilddrüse auch recht träge auf die Hormongabe oder der TSH, der "nur" eine Regelfunktion besitzt, funktioniert nicht richtig.

Ich hoffe, deine Werte werden nicht nur nach dem TSH sondern vor allem nach den freien Werten fT3 und fT4 eingestellt.

Sonst kann ich dir nur raten, dich auf die lange und nervige Arztsuche zu begeben.

Du bist nämlich ein Mensch und bestehst nicht nur aus Werten.

0

Was möchtest Du wissen?