Tacho gewechselt-Probleme mit Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wo ist das Problem? ihr habt das Altteil, die Rechnung von dem neuen Alten - damit lässt sich der Nachweis erbringen dass der eben die Km mehr anzeigt. 

man sollte halt nicht alles gleich entsorgen

bei meinem Corsa wurde vor Jahren auch mal der Tacho gewechselt. habe es in einer Fachwerkstatt machen lassen und die haben den kilometergenauen Tachostand des defekten Tachos in den neuen eingespielt. laut Werkstatt wird das in allen Werkstätten so gemacht.

Nein das ist kein Betrug. Wenn die Karre jetzt aber, laut Tacho 50000 km mehr drauf hat, dann hat sie massif an Wert verloren. Und wenn Du mal einen Schaden hast, wird die Versicherung Dich dann auch noch übers Ohr hauen, weil so eine alte Karre weniger Wert ist wie eine die 50000 km weniger auf dem Tacho hat.

Sei vorsichtig mit diesem Auto: ich hatte mal einen, der hatte Bremsscheiben, die, wenn es sehr kalt war, ringförmig gebrochen sind... das war auch so ein Frabrikfehler, den VW systematisch vertuscht hat.

tanja94 20.02.2017, 19:47

Danke für die Antwort :)

Werde einfach morgen mal anrufen und denen das Schildern. Muss ich ja so und so

Was echt? Is ja lebensgefährlich.. Zum Glück wurden die bei mir schon paar mal gewechselt :D 

0
intello99 26.02.2017, 18:56
@tanja94

Ja das war lebensgefährlich und auch zudem noch unglaublich dreckig von VW. Ich hatte einen Passat ... eines Tages, es war sehr kalt (ca -25 Grad) bin ich damit ganz langsam auf einen Supermarktparkplatz gefahren. Um anzuhalten, musste ich bremsen. Es machte "klack" und das Bremspedal lief ins Leere. Ich habe dann mit der Handbremse gebremst und bin zu einer Werkstatt gefahren.

Die haben das Rad abmontiert und die Bremsscheibe inspiziert: die war kreisförmig durchgebrochen. Die Scheibe hing wie so ein Ring um die Achse. Aber die Teile waren alle wie neu. Die Werkstatt hat dann die Bremsscheibe ausgetauscht und die andere geprüft. Die war völlig in Ordnung und auch wie neu.

Ein Jahr später, es war wieder eiskalt, bin ich von Genf nach Zürich gefahren. Ich fahre sehr zügig und konstant .. ich muss fast ne bremsen. Am Ende der Autobahn in Zürich habe ich ein wenig gebremst, bei einer Ampel, dann bin ich weiter zur nächsten Ampel gefahren und musste dort hinter einem Lastwagen bremsen. Und da machte es wieder "klack", aber auf der anderen Seite. Ich bin dann, langsam, auf den Lastwagen draufgefahren. Dem Lastwagen ist nichts passiert, aber mein Passat hatte einen ziemlich grossen Schaden an der Vorderseite und die Motorabdeckung war im Eimer.

Nach mehreren Reklamationen hat VW dann die Reperaturkosten, ohne das Fahrzeug anzuschauen, übernommen. Die wollten aber mit aller Gewalt die kaputten Bremsscheiben. Ich nehme an, dass es da noch viele andere Leute gegeben hat, bei denen die Bremsscheiben so zerbrochen sind ... das war ein ganz grober Material.-Fabrikationsfehler. Wahrscheinlich hat es da sogar tote gegeben.          

0

in einer Werkstatt hätte man den neuen Tacho auf den Kilometerstand des alten einstellen können. Da habt ihr am falschen Ende gespart!

der Versicherer kann natürlich Prämie nacherheben für die fehlende Fahrleistung.

Naja, sofern du eine Rechnung hast.

Was möchtest Du wissen?