Tablettenmix, wie lange hält es der Körper aus?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei der Mixtur? Kann schon nach nem Jahr sein dass du neue Nieren brauchst. Vllt auch weniger.

Und das ist kein blöder Spruch, sondern ne ernsthafte Einschätzung. Kenne mehr als einen Fall mit ähnlichen Mixturen aus dem gleichen Grund wie bei dir und es dauerte nicht lang bis sie kurz vorm Nierenversagen standen.

Teils haben sie es noch rechtzeitig begriffen, der Rest hängt an der Dialyse, hatte das Glück einer Transplantation, ist aber nun verpflichtet gesund zu leben und... tja, ein Teil ist unter der Erde.

Danke, beste Antwort...

0

wie lange dauert es, bis ich daran "kaputt" gehe?

Wenn du Amphetamine und Methylphenidat als Droge missbrauchst und die Schmerztabletten lange und in hohen Dosierungen nimmst (ist aber von der Art der Schmerztabletten abhängig), dann relativ schnell, du wirst schon nach ein paar Monaten einige gesundheitliche Probleme bekommen.

Werden die ganzen Arzneimittel hingegen eher therapeutisch angewandt, dann wahrscheinlich nie. Die Stoffe schaden dem Körper in therapeutischer Anwendungen nicht per se. Mit dem richtigen Umgang wirst du vielleicht dein Leben lang davon nichts merken.

Gruß Chillersun

Danke, ich nehme nue Antidepressiva- und Schilddüsentabletten, den rest schmeiße ich selbst zusammen

0

Es gibt keine Formel die dir sagen kann, wann deinem Körper die ganze Chemie zu viel wird.

Ist jedem selbst überlassen, wenn er meint er meint er muss sich Ritalin ohne ärztliche Verordnung einschmeißen.

Ohne sich vorher wenigstens ein bisschen darüber zu informieren, wie es in Verbindung mit anderen Substanzen wirkt ist wirklich zum Haareraufen.

Ich habe schon ein paar Dinge "abgesetzt" und war in Kliniken -unteranderem- wegen Entzügen...

0
@Caballero14

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es schwer ist aus dem Sog von SVV, Suizidgedanken, Essstörungen, ... rauszukommen und es braucht auch sicher seine Zeit. Aber die einzige Möglichkeit ist nochmal eine stationäre Therapie zu machen oder auf dich und deinen Körper sche**en und so weiter machen wie bisher.

Entschuldige wegen der Ausdrucksweise aber ich denke es gibt nur die zwei Möglichkeiten jetzt für dich. Alleine kommst du da nicht raus.

0

Wie gesagt, ich war öfter in Kliniken, das längste war ein jahr und zwei Monate das kürzeste sechs Monate und drei wochen, immer geschlossen und mjt Beschlüssen!! Wenn man etwas ändern will, muss man bereit dazu sein, ich bin es einfach nicht, aus Gründen von Ängsten, deshalb heißt es ja eben, dass ich ein hoffnungsloser Fall und untherapier bar bin...

0
@Caballero14

Ja da hast du Recht, wenn man selbst keinen Willen zur Veränderung hat bringt keine Therapie der Welt etwas.

Deine jetzige Einstellung ist nun so, aber das heißt nicht, dass du ein hoffnungsloser Fall bist.

Falls du darüber reden willst kannst du mir gerne eine private Nachricht schreiben, ich denke es wird ab hier dann zu persönlich für ein offenes Forum.

0

Danke, für das Angebot.

0

Tabletten sollten immer ärztlich verschrieben werden. Bitte keine Selbstexperimente. Sie sind ein Ersatz. Du scheinst wohl abnehmen zu wollen, vermute ich mal. Liege ich richtig? Die wichtigen Dinge des Lebens sind andere. Das man so lebt wie man leben möchte. Eine gute Figur ist gesund und schön. Aber mehr auch nicht. Den Rest holt man sich woanders. Und braucht dann keinen Ersatz mehr.

Ja, du hast recht, aber es ist nicht nur einfach so "mhh ja, ich will abnehmen" sondern es ist mir richtig ernst..., ja guut... ich hab seit drei Jahren Anorexie... und bin wieder im Untergewicht, was ich selbst weiß, es trz. weiterhin tu, so wie ich es immer tat, weil ich es trz. leugne, obwohl es fest steht und ich von stationär in ambulant (Therapie) bin, was eh nichts bringt...

0
@Caballero14

wieso bringt es nichts? Ist doch der richtige Weg? Ich weiß es ist schwer, bin selber trockene Alkoholikerin. Der Weg ist richtig.

0

Es bringt nichts, weil ich es nicht zulasse, hört sich sche*** an, war/ist aber immer alles gegen meinen Willen. Du kannst stolz auf dich sein, der Weg war schwer und du hast es (bis) jetzt trz. gut geschafft, wahrscheinlich weil du letztendlich selbst wolltest.

0
@Caballero14

aber ich habe auch nicht vergessen wie lang ich dafür gebraucht habe. Deswegen habe ich Verständnis für andere, die es noch nicht schaffen. Man kann es auch erst schaffen, wenn man es selber will. Bei mir hat es nur so geklappt: Schocktherapie. Ich bin jetzt über ein Jahr trocken und komme prima klar. Ist ein Wunder. Viele haben da große Schwierigkeiten. Auch in meinem Umfeld. Ich habe mich einer Kirche mit Suchtproblematik angeschlossen. Und eines Tages kam dann wirklich jemand, der lange schon kämpft. Ein Extremfall. Sehr traurig anzusehen. Wir kümmerten uns mit mehreren um ihn. Er war dankbar, kommt deswegen immer wieder. Zwei Monate später hörte ich auf. Ich bin mir heute noch sicher, daß der Pfarrer es längst gemerkt hatte. 

Mir gibt mein Glaube an Gott Kraft. An was glaubst Du?

0

Das sind sehr viele auf einmal, ist diese Mixtur denn so abgesprochen mit dem Arzt oder kommt das von dir selbst? :)

Antidepressiva und Schilddrüse ist verschrieben, den Rest nehme ich von mir aus.

0

Okay ja, vielleicht sollte das mal abgesprochen werden wie sich das auf Dauer verträgt..

0

Ich weiß, auf Dauer schadet jede Tablette dem Körper, aber ich tus trz.

wie lange dauert es, bis ich daran "kaputt" gehe?

Wenn man es weiß und trotzdem so verantwortungslos mit der eigenen Gesundheit umgeht......sebst schuld.

Entweder bist du ein Troll, der hier mal etwas Müll verbreitet, oder du hast einfach nicht alle Latten am Zaun!

Also, warte einfach ab. Wirst schon merken, wann du "kaputt" bist.

Wow hilfreich, Respekt! Ohh nein, ich bin mit Sicherheit kein Troll aber ja gut...

0
@Caballero14

Sorry, aber was soll man auf so einen Unfug antworten?

Wenn du ein echtes Problem hast, geh´zu einem Psychologen und lass´dir helfen, alle anderen Aktionen führen sicher zu keiner Lösung.

0

Ich bin bei einem Psychologen und war schon des öfteren für viele Monate geschlossen in Kliniken -unter andrem- wegen Entzügen

0

Was möchtest Du wissen?