Tabletten/Kapseln für Theater zum einfach schlucken?

5 Antworten

Etwas mit viel Volumen und wenig Substanz, z.B. Poppkorn. Es hilft auch, wenn man die Hand voll hat und beim Zuführen zum Mund etwas herunter fällt - selbst wenn es den Großteil der Menge ausmacht. So wird dem Publikum dennoch die Menge suggeriert, ohne dass der Darsteller gleich an der Masse im Mund erstickt.

Szenisch würde ich aber so etwas so gestalten, dass der Darsteller die Möglichkeit hat, kurz an die einsichtfreie Bühnenseite zu treten und in einem (der Geräusche wegen wassergefüllten) Eimer den Mund zu entleeren. Das jedenfalls wäre professionell. Denn der Dialog soll ja auch ohne würgende Darsteller weitergehen.

Ich kam vorhin nicht drauf: Poppreis! Den gibt es in weiß und in bunt. Diesen vorher mit etwas Zitronensaft einsprühen und trocknen lassen - das fördert den Speichelfluss.

0

Zusatzkommentar zu elecrician: Da du ja im Theater eh nur unglaubwürdig wirkst, wenn du Dinge tust, die unmöglich sind: Wahrscheinlich machst du ja ne Selbstmordszene oder ähnliches: Auch im realen Leben braucht es Zeit zum Schlucken etc., also nicht übertreiben

Eimer mit Wasser ist für Pyrosachen gut, für sowas eher ne Watte-Matte oder ein Tuch oder so.

Mini-Smarties oder Schokolinsen, bei Tic-Tacs muss man etwas vorsichtiger sein da zuviel Minze abführend wirken kann

Was möchtest Du wissen?