tabletten nehmen aber wie eltern ansprechen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Eltern haben Dir gegenüber eine SorgePFLICHT. Aus der ergibt sich zwingend dass sie Dir nicht die Einnahme gesundheitsschädlicher Präparate erlauben dürfen. Sie würden sich dann strafbar machen. 

Ob ein Medikament für Dein Alter gesundheitsschädlich ist oder nicht bestimmt in der Regel erst mal ein Arzt. Das ist der Fachmensch. 

Und sollte es sich um die Pille handeln:

Da geht der Mensch zum Frauenarzt. Hier geht es dann nicht nur um dieses Hormonpräparat sondern auch um die Gebärmutterhalsschutzimpfung. Diese sollte unbedingt durchgeführt werden. Egal welches Gegengequake online zu finden ist. Denn sie nutzt nicht nur gegen die durch Geschlechtsverkehr übertragbaren Krebsarten an diesem Ort sondern hat auch weitere gesundheitlich positive Einflüsse. Die Australier sind hier in der Forschung führend .Da kann online entsprechend recherchiert werden. 

Ansonsten sollte angesichts der massiven Zunahme von übertragbaren Geschlechtskrankheiten nie auf ein Kondom verzichtet werden. 

Solltest Du Dir einbilden Du könntest Deinen Körper verändern indem Du irgendwelchen hoch beworbenen Pharmadreck einwirfst so sei Dir versichert: Das ist falsch. 

Um was für eine Tablette es sich handelt, wäre aber schon wichtig zu wissen. Sonst kann dir keiner einen richtigen Rat oder Tipp geben.

Warum du sie nehmen willst ist (vielleicht) tatsächlich nicht so wichtig. 

Kommentar von rei123
02.04.2016, 17:46

ja ich denke sie werden sagen es ist nicht wichtig aber ist es für mich 

0

Hallo rei123,

du bist bestimmt weiblich, hast einen Freund, willst mit ihm schlafen und Sex haben und willst die Pille nehmen!?

Also, was ist da das Problem? Deine Mum war ja auch mal jung und hat damals auch die Pille genommen. Und wenn ihre Tochter in ein bestimmtes Alter kommt, dann gehört das heute doch eigentlich wie selbstverständlich dazu.

Meine 'Ziehtochter' (also Tochter meiner Lebensgefährtin) ist nun auch schon fast 10 Jahre alt. Wir haben uns auch schon drüber unterhalten, dass die Frage nach der Pille auch in wenigen Jahren kommen wird.

An deiner Stelle würde ich die Eltern erst mal darauf vorbereiten. Kannst ja sagen, du hättest in einer Zeitschrift gelesen, dass ... und mal vorsichtig hören, was deine Eltern dazu meinen.

Dann ist der nächste Schritt schon nicht mehr so weit entfernt :)

Liebe Grüße und viel Erfolg

ichausstuggi

P.S.: Und wenn du männlich bist, dann brauchst du zwar die Pille nicht, aber über Verhütung müssen auch Jungs bescheid wissen :)

Kommentar von rei123
02.04.2016, 17:51

haha bin weiblich und danke 

0

Der Grund ist egal, die Tablette nennst Du nicht, vermutlich ist es aus medizinischer Sicht auch nicht notwendig oder sogar abzulehnen - da werden Deine Eltern auch wissen wollen, warum. Und wir können da auch keine Argumente liefern. Was sagt denn Dein Arzt dazu? Warum fragst Du nicht ihn?

Kommentar von rei123
02.04.2016, 17:46

danke

0

Nein, wie sollen wir Argumente bringen wenn keiner Weiß wofür die Dinger sind und warum du die nehmen willst?

Die Pille danach? Ich würde es so sagen, wie es ist. Ehrlich sein. Das würde ich von meinem Kindern auch erwarten.

Kommentar von rei123
02.04.2016, 17:46

Nein nicht die pille

0

Was? Du gehst hin und fragst......so macht man das für gewöhnlich. Ein paar mehr Infos täten der Frage wirklich gut. Ich kann auch nicht einfach fragen wieviel ps mein Auto hat ( welches Auto ich fahre ist egal). 

Nicht böse gemeint! 

Kommentar von rei123
02.04.2016, 17:47

ok

0

Was möchtest Du wissen?