Weiss jemand, wie die Tabletten gegen Gluten heißen?

6 Antworten

Bist du sicher, dass das keine homöopathischen Placebos sind? Esoteriker verkaufen viel teures "Schlangenöl" gegen Glutensensitivität, weil es nichts Seriöses dagegen gibt.

Lactose- und Gluten-Intoleranz funktionieren biologisch völlig unterschiedlich. Wenn du keine Lactose verträgst, fehlt dir eben ein Enzym, welches du einfach einnehmen kannst. Wenn du aber kein Gluten bzw. andere Weizenbestandteile verträgst, dann reagiert dein Immunsystem darauf und dein Darm entzündet sich durch eine Autoimmunreaktion.

Rein theoretisch könntest du es mit Immun-Suppressiva oder Breitband-Antihistaminika versuchen. Falls das überhaupt etwas bringt, dürften die Nebenwirkungen aber massiv schlimmer sein, als eine Mahlzeit ohne Mehl.

Lass dich lieber nicht von den Quacksalbern verquacken!

Danke für die hilfreiche Info :) Werde mich dann mal etwas schlauer machen....

0

Es mal "rein theoretisch" mit Immunsuppressiva versuchen? Nur, damit man glutenhaltige Nahrungsmittel essen kann?

Kein vernünftiger Arzt wird dir aus diesem Grund solche Hammer-Medis verschreiben! Die kann man vielleicht nehmen, wenn man eine Organtransplantation hinter sich hat. Aber doch nicht, wenn man keine Brötchen verträgt!

0
@Hardware02

Natürlich, so meinte ich es auch, dass die Nebenwirkungen in keinem Verhältnis zu einer Mahlzeit ohne Mehl stehen würden. Der Versuch wäre Unfug.

Überhaupt wäre jedes Medikament, wenn es denn eines gäbe, garantiert teurer als etwas Reis, Hirse und Buchweizen.

1

Hallo zusammen,

es gibt durchaus zugelassene Arzneimittel, die bei (mehr oder weniger geringen Mengen) Gluten helfen: "DNCG" (Wirkstoff Cromoglycinsäure; apothekenpflichtig, leider selbst zu bezahlen; Wortlaut der Zulassung: "Nahrungsmittelallergien, die nicht durch Verzicht auf das auslösende Nahrungsmittel behandelbar sind", worunter natürlich auch Gluten fällt).

Manchmal kommt man - unverschuldet - in eine Situation, dass bspw. in Restaurants nicht genügende Fachkenntnis vorhanden ist, und eben doch Gluten verarbeitet wurde (bspw. als Soßenbinder). Gegen größere Mengen (bspw. enthält ein Brötchen mehrere Gramm Gluten) wird DNCG vermutlich nicht bzw. nur in sehr großen Dosen helfen, aber darum geht es den Betroffenen ja normalerweise auch nicht (kein "Zöli" wird bewusst Gluten zu sich nehmen, schließlich muss er die Beschwerden selbst durchleiden).

Nach unserer Erfahrung (bei mehreren Betroffenen) helfen 2 Tbl. a 100 mg (unverzüglich eingenommen), zusätzlich 1 Tablette nach ca. 6-12 Stunden, was aber jeder für sich austesten müßte. Die zugelassene Höchstdosis liegt bei 2000 mg (= 20 Tbl.) täglich, siehe Fachinformation.

DNCG ist eine normalerweise völlig harmlose Substanz (=> "Mastzellstabilisierung", verhindert also lediglich die Ausschüttung des allergieauslösenden Histamins) und jahrzehntelang u.a. in der Kinderheilkunde bewährt; bei so "alten" Präparaten fehlt leider jedes Interesse der Pharmaindustrie an weiterer Forschung, so dass dies allzuoft in Vergessenheit gerät. Jahrzehntelang war DNCG Therapiestandard bspw. bei allergischem Asthma, es gibt also genügend Erfahrung insbesondere zur Harmlosigkeit (@halbsowichtig!).

Ehhm... es gibt keine Tabletten gegen Gluten. Leuten mit Laktoseintoleranz fehlt ein Enzym und diese Tabletten ersetzen das. Gluten macht deine Darmzotten kaputt und da ist die Wissenschaft noch nicht so weit, um irgendetwas zu erfinden..... !!!!

Carbimazol für Katze alternative Medikamente und wo kaufen

Huhu! Mein Kater hat eine Schilddrüsenüberfunktion und wird in Kürze Carmbimazol-Tabletten nehmen müssen. Natürlich kann ich Medikamente beim Tierarzt kaufen. Aber gibt es die auch woanders zu kaufen? Z. B. in den Niederlanden Rezeptfrei? Auch gibt es online Apotheken, bei denen man einmal ein Rezept hinterlegt und dann zukünftig das Medikament immer neu bestellt. Zumindest geht das bei der Pille. Weiß jemand obs auch bei Cabimazol geht? Und kann man auch andere Medikamente nehmen, zum Beispiel L-Thyroxin oder sowas?

Vielen lieben Dank für die Antworten!

...zur Frage

Glutenallergie/ Zöliakie Erfahrungen?

Hi! Ich erfuhr gestern, dass ich eine Glutenallergie/Zöliakie habe. Zudem habe ich ein schwächeres Immunsystem und noch weitere Sachen und muss nächstens noch eine Darmspieglung machen um herauszufinden ob ich zudem noch an Morbus Chron leide...
Habt ihr Erfahrungen damit und könnt mir vielleicht etwas helfen?
Wäre sehr nett!

...zur Frage

Wirken Laktase-Tabletten auch bei Saccharoseintoleranz?

Mein Arzt hat bei mir eine Saccharoseintoleranz festgestellt. Dies sei wohl nicht lebensbedrohlich für mich, doch sollte ich in Zukunft auf den Zucker Saccharose verzichten, da meine Verdauung keine Enzyme herstellt, die Saccharose abbauen können. Ich habe gehört, dass man bei einem ähnlichen Defekt, der Laktoseintoleranz, einfach das Enzym Laktase als Tablette einnehmen kann und damit alles gut ist. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir sagen, ob ich diese Laktasetabletten auch bei meiner Saccharoseintoleranz nehmen kann? Danke!

...zur Frage

Tabletten Normetec?

Sehr geehrte Damen und Herren, 

Ich habe ein großes Problem, habe meine Tabletten DELIX 2,5mg vergessen, und ich bin noch 3 Monate in Thailand . Habe ich in einigen ⚕ Apotheken hier in Chanthaburi nachgefragt welche Tabletten mir als Vergleichs Produkt dienen könnten. Mir wurde angeboten die Normetec 5mg/40mg Amlodipine / Olmesartan  Medoxomil Pfizer zu nehmen.

Kann ich diese oder ähnliche Tabletten hier als Ersatz nehmen? 

Mit freundlichen Grüßen

Devi06

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?