Tablette unter der Zunge zergehen lassen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt Tabletten (meist mit dem Zusatz : "lingual / sublingual"), die sich schon im Mund auflösen und von der Mundschleimhaut aufgenommen werden. Dadurch tritt die Wirkung schneller ein, in wenigen Minuten. Diese Tabletten werden aber speziell hergestellt, geht also nicht mit allen (normalen) Tabletten.

Es gibt Medikamente, wie z.B. Tavor (Lorazepam), das es auch in dieser Version als Tablette gibt. Das nehmen unter anderem auch Epileptiker. Da diese während eines anfalls ja bekanntlich verkrampfen und in dieser Zeit auch nicht kauen können, wird ihnen so eine Tablette in den Mund gelegt, die sich dann mit Speichel auflösen und während des normalen Schluckvorgangs aufgenommen werden kann.

Du hast dir die Antwort schon selber gegeben. Ist genau richtig. 

Deine Vermutung ist genau richtig ;)

Die Wirkstoffe gelangen so auch schneller ins Blut.

Mhm ok. Und wie ist das bei einer Husenpastille da muss ja kein Wirkstoff ins Blut? ABER vermutlicherweise bleiben dadurch die Wirkstoffe für den Rachenraum länger im Mund weil sie dort auch wirken sollen ???

0
@zackl

Mir wäre jetzt neu dass es sublinguale Hustenpastillen gibt. Wenn du allerdings einen Hustenblocker (Antitussivum) bekommen hast sind da natürlich medizinische Wirkstoffe drin die ins Blut müssen.

Hustentabletten oder -Pastillen wie z.B Riccola oder Rachifanten musst du ja nicht unter der Zunge zergehen lassen.

1
@Sprosse10

Ich habe die "Bad Emser Pastillen" von einem Kollegen bekommen, er meinte ich solle sie unter der Zunge zergehen lassen...

Wie sieht das bei den neo-angin Tabletten aus ?

Bei den Dobendan Lutschtabletten heisst es in der Packungsbeilage man soll sie langsam in Mund zergehen lassen. Denke halt mal soll nicht direkt auf ihnen herumlutschen ???


0

Was möchtest Du wissen?