Tabakpfeife und Tabak Aromaten?

1 Antwort

Welche Tabake hast du versucht?

Aromaten sollten deutlich nach dem schmecken, womit sie aromatisiert werden, wenn das nicht gerade diese ganz billigen Suchti-Schrottteile sind, die in Zigarettentabakdosen abgefüllt werden. Natürlich ist es immer Tabakgeschmack+Aroma. Ist ja Tabak und kein Gummibärchen :-).

Probiere mal Stanwell oder Black Luxury von Danske-Club. Die schmecken beide so stark nach dem Aroma, dass du den Tabak kaum noch schmeckst. Die sind wirklich schon eher wie Bonbons.

Wenn du auch hier nur den Tabak schmeckst, rauchst du ihn wohl zu heiß oder ziehst zu unsanft. Immer nur kurze Paffzüge nehmen und nicht wie eine Zigarette "durchziehen".

Dann geht das Aroma kaputt und du hast nur noch normalen Tabak.

Rauche die Pfeife nach dem Anzünden so kalt wie möglich und mit gleichmäßigen, entspannten, kurzen(!) Zügen herunter.

Dass man Pfeifen nur pafft und nicht auf Lunge zieht, weißt du auch?

Oder du zündest sie falsch an. Feuerzeug/Streichholz immer so kurz wie möglich dranhalten, mit ganz kurzen Zügen anpaffen und und sobald die ganze Fläche brennt, nicht mehr weiterfeuern. Und möglichst zügig anzünden und sicherstellen, dass sie wirklich ganz angezündet ist.

Und wenn sie auszugehen droht: Ausgehen lassen oder mit dem Feuerzeug nachzünden und nicht durch kräftiges Ziehen wieder anfachen. Wenn das kurz vor Ende passiert, das Rauchen beenden, da Nachfeuern auf dem letzten Drittel dem Geschmack und der Pfeife schadet.

Wenn das Aroma erst kurz vor Ende verschwindet, hast du es richtig gemacht.

Bei 8 Pfeifen im Bestand gehe ich aber davon aus, dass du weißt, wie man eine Pfeife grundsätzlich raucht. Ich vermute daher, dass du einfach nur ein wenig zu heiß rauchst :-).

Woher ich das weiß:Hobby

Vielen Dank für die Antwort auch wenn die Frage ob ich weiß dass Pfeife nur gepafft wird etwas höhnisch rüberkam. ;)

Naja dieses besagte Kaltrauchen habe ich noch nicht wirklich verstanden wie das funktionieren soll, denn wenn man zu selten an der Pfeife zieht geht sie fast immmer aus. Andererseits kann ich auch nicht nachvollziehen wie man eine Pfeife durchbrennen kann denn mehr als handwarm war ne Pfeife bei mir noch nie auch wenn ich oft gezogen habe. Ich bin seit meiner Jugend kein Zigarettenraucher mehr von daher rauche ich die Pfeife auch nicht wie ne Zigarette.

0
@elmaton

Das mit dem Paffen war nicht albern gemeint. Es gibt durchaus Menschen, die ihre Pfeifen jahrelang falsch rauchen und du hast ja nach Fehlerquellen gefragt, da muss man schon alles abklopfen^^. War halt das berühmte "Geht nicht? ist der Netzstecker eingesteckt?"

"Kalt" heißt nicht Minusgrade. Das heißt, wie du schon schreibst, dass sie gerade mal handwarm ist. Wenn du den Pfeifenkopf dauerhaft mit der Hand komplett umschließen kannst, ohne dass es unangenehm ist, stimmt die Temperatur.

Durchbrenner bei bereits eingerauchten Pfeifen drohen, wenn der Tabak zu trocken ist, die Pfeife marode ist oder wenn man wie ein bekloppter daran zieht und feuerfeste Lederfinger und -zunge hat. Das schaffen eigentlich nur Neulinge, die zuvor nur Zigaretten kannten. Wenn ne Pfeife in den ersten paar Durchgängen durchbrennt/springen, dann war das zu 99% ein Materialfehler.

Brennt die Zunge irgendwie während/nach dem Rauchen? Nein? Dann isses nicht zu heiß.

An der Temperatur kann es nicht liegen.

An der Stopftechnik auch nicht (die Pfeifen scheinst du ja auf geeigneter Temperatur durchzurauchen).

Direkt im Moment des ersten Anzündens nach dem Stopfen solltest du das Aroma auf jeden Fall schmecken.

Grobe Fehler schließe ich mal aus. Weitere Ideen:

Ziehryhthmus. Probiere mal einen anderen Rhytmus (z.B. nur ganz wenig "nippen" aber dafür häufiger - oder mal das Gegenteil)

Oder sind die Pfeifen noch recht neu? Die ersten Male schmecken recht holzig-fies, bis sie eingeraucht sind. Richtig "rund" wird es erst so ab dem 20-30 Durchgang, was bei deinem Konsum und Pfeifenbestand einige Zeit dauern kann, bis das erreicht ist.

Du hast 8 Pfeifen, was für 1-3x/w viel ist oO. Hast du überhaupt so viele verschiedene Tabake? Rauche denselben Tabak immer in derselben Pfeife. Wenn du immer irgendeinen Tabak in irgendeine Pfeife stopfst, dann hast du irgendwann den Geschmack von allen Tabaken gleichzeitig und dann ist das Aroma auch futsch.

Oder hast du den Fehler gemacht und am Anfang versehentlich oder aus Unwissenheit Zigarettentabak o.Ä. reingestopft, so dass die Pfeifen vorgeschädigt sind?

Oder es ist einfach, weil du vorher Zigaretten geraucht hast, dass das ein Unterschied macht (ich habe in meinem Leben gerade mal einen Zug aus einer Zigarette geraucht, aber dafür umso mehr Zigarren und Pfeifen^^)

0
@Franky12345678

Ich habe derzeit 8 Tabake offen und manche Aromaten (z.B. Himbeer -Ja gibt es von Kohlhase und Kopp) die rauche ich nur in ein und der selben Pfeife weil man sonst nie wieder was anderes schmecken würde wenn ich da plötzlich nen anderen Tabak reinpacke.

Dann hab ich noch 2 Pfeifen für Latakia Reserviert, weil der Tabak die Pfeife ebenfalls stark ghosten lässt.

1

Was möchtest Du wissen?