Tabak ohne Zusatzstoffe oder nur teilweise? Unterschiede zwischen den Herstellern und Marken?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schliesse mich den Kommentaren von Schmurgel und Blinded zu den "dämlichen Kommentaren" an. Wenn man nichts zu schreiben hat, ausser das Tabak schädlich sein KANN oder Dreckszeug ist, der hat hier nichts verloren. Zur Frage = 1.) Tabak hat eine Tradition von Jahrhunderten. Das selbe gilt für Alkohol und die meisten anderen Drogen.
2.) Das die Tabakindustrie mit den Zigaretten "ohne Zusätze" zweifelsohne das Rauchen ein wenig weniger schädlich macht, steht ausser Frage! Bitte informieren, man geht nach Schätzungen von ca. 25 - 30% weniger Risiko aus.- Zusätze jeglicher Art sollten im Tabak komplett verboten werden! 3.) Das Drogen grundsätzlich schädlich sind, stimmt nicht. Ab und zu oder dezent regelmässig mal Cannabis ( z.B. 1 x am Tag oder Woche / weniger ist mehr was die Dosierung angeht) ist völlig unschädlich, im Gegenteil: Bei 1 - 2 Zügen ist das Bewusstsein erweitert - dezent - man bekommt keine roten Augen und kann die komplziertesten Aufgaben erledigen. - Wenn man natürlich zig "Joints" am Tag raucht und ev. noch Bier dazu, ist man "breit" und wird eher doof davon. Die Menge macht´s! -Das gleiche gilt für Kokain: auf einer Party mal etwas zu nehmen, stört den Körper nicht. 4.) Wenn wir nun die legalen Drogen nehmen, hauptsächlich Alkohol, so ist dieser 1000 x so schädlich wie auch Tabak "mit Zusätzen". Alkohol ätzt im Körper und schädigt schon bei 2-3 Bier am Tag die Leber, Bauchspeicheldrüse, Herz. - Von den meisten anderen Drogen nicht bekannt. Crystal Meth etc. mal ausgenommen! 5.) Cannabis, Kokain oder gar LSD sind völlig unschädlich ( nicht toxisch ) LSD wie auch Cannabis oder "Koks" machen nicht körperlich abhängig. Alkohol dagen ähnlich wie Heroin, obwohl sogar Heroin in "reiner Form" viel weniger giftig ist als Alkohol oder Tabak!.- Das Heroinsüchtige in der Gosse landen, liegt daran, das man ihnen nicht hilft wie in der Schweiz, Heroin in reiner Form für wenig Geld gegen Rezept vom Staat bringt viele wieder auf die gerade Bahn, man muss sich nicht prosituieren oder stehlen. Sehr viele haben wieder Anschluss gefunden und eine Arbeit, hören auf dauer dann mit dem Heroin auf. Bitte selber informieren. In Niedersachsen hat man damit schon mal erfolgreich angefangen, soweit ich weiss, aus unerfindlichen Gründen wieder beendet. - Lässt man die Heroin Süchtigen alleine, haben sie zu wenig Geld, sie nehmen jede Droge, die sie bekommen können, weil das Geld für das teuere meist auch noch schlechte Heroin nicht da ist. Das man dann in der Gosse landet, kriminell wird, ist zu 100% logisch. 6.) Auch reines Extacy (MDMA) ist laut neuster Untersuchungen bei gelegentlichem Gebrauch nicht toxisch und "zerfrisst" auch keine Gehirnzellen. 7.) Zurück zum Tabak, wie erwähnt, es hat eine lange Tradition und wünschenwert, das man den Tabak wenigsten wieder natürlich macht und die 1000 Zusatzstoffe, 250 davon hoch giftig / toxisch, weglässt. 8.) Lustig ist auch, das A. - der Staat am Tabak und am Alkohol sehr gut mitverdient. B. -Wenn man einem normalen Menschen auf Ex eine Flasche Wodka trinken lässt, kann er sterben oder eine Vergiftung bekommen. Ähnliches gilt auch für Tabak, weniger rauchen ist sicherlich gut und dann bitte "ohne Zusätze". 9.) Der ganze illegale Drogen "Missbrauch" zusammen genommen ist ein Bruchteil des legalen Alkohol Missbrauches und die dadurch entstehenden Gesundheitszustände, die Kosten der Krankenkassen. - Ach - Haupthema war ja der Tabak: so wenig rauchen wie möglich - ansonsten gilt das gleiche wie bei der anderen legalen hochversteuerten hochgefährlichen Droge Alkohol. 10.) Das Verhältnis zw. Gebrauch und Gesunheitsschäden illegaler Drogen und den beiden legalen liegt bei 1 : 1000. 11.) Aufklärung wäre sinnvoll, denn die Leute nehmen doch was sie wollen und bekommen. Eine Massage oder Aufklärung wäre, den Menschen klar zu machen, wenn schon Drogen, dann so wenig wie möglich, so viel wie nötig. - Hohe Strafen für Dealer gepanschter Drogen, dazu zählt auch der Tabak "mit Zusätzen" - das ist hoch kriminell! - Sofort verbieten! - Die Zigaretten "ohne Zusätze" schmecken mittlerweile genauso gut oder besser und es ist in der alten Tradition des Tabakgenusses. 12.) Jetzt wird es eventuell Leute geben, die schreiben, es ging doch "nur" um Tabak. - Es gehört alles zusammen und man muss auch mal die Wahrheiten sagen, auch wenn es viele nicht glauben wollen, meist aber zu faul sind, sich selber zu informieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heißt nicht dass der Tabak nicht unterschiedlich schmecken kann, da es auch unterschiedliche Arten von Tabakpflanzen gibt. Ich bin mir nicht sicher aber ich glaube Camel zum Beispiel verwendet nur Orienttabak.

Bei Tabak mit Zusätzen werden noch verschiedene Sachen beigemengt um den Geschmack zu verbessern auch das kann von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sein. In Lucky Strike wird zum Beispiel noch Kakaopulver hinzugefügt. Die Angaben zu den verschiedenen Marken sind schnell im Netz zu finden. Also "Ja!" egal ob Zusätze oder nicht Tabakmarken unterscheiden sich immer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Tabak ohne Zusätze drauf steht, sollten auch keine drin sein. Ich denke der fehlende Hinweis, das dieser Tabak nicht weniger gesundheitsschädlich ist, soll uns Rauchern suggerieren, das wir "gesünderen"Tabak rauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist so, das unter der Bezeichnung "Ohne Zusätze", ausser Tabak nichts in der Zigarette sein darf. Ob es auch so ist, das weiss man ja nie. Sehr gut sind auch die neuen Lucky Strike aus Bio-Tabak**!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tabak kann man in bestimmten Freigrenzen auch selbst anbauen. Dann weiß man, was drin ist und was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?