Ist Tabak eine Droge oder Gift?

3 Antworten

Du solltest wissen, dass alle Drogen Gifte sind. Eine Droge ist nichts anderes als Gift und die Wirkung einer Substanz eine Vergiftungserscheinung. Deswegen gehts dir auch dreckig wenn du einen Kater hast. Und wenn es keine Vergiftung wäre, dann würde dein Körper auch nicht versuchen die Substanzen abzubauen.

Aber THC z.B. weist soweit ich weiß kaum Effekte einer auf den Menschen giftigen Substanz auf, also... wie ist es da?

0
@Apfistfrtress

Es verringert deine Gedächtnisleistung. Nur weil es nicht so scheint als wäre es Gift, heißt es nicht, dass es keines ist. Es ist eben nur leicht toxisch.

0

Nein. Damit widerspreche ich mir jetzt fast selbst, aber ein Nervengift definiert sich dadurch, dass es Nerven auch bei einmaligem Konsum in geringer Dosis schädigt. THC oder sogar Opiate tun das nicht. Sie docken sich an Rezeptoren an, die normalerweise von natürlich im Körper vorkommenden Substanzen besetzt werden. Die Zelle wird dabei nicht angegriffen oder zerstört wie bei Nikotin oder Alkohol. Das bedeutet nicht, dass diese Substanzen nicht tödlich sein können. Jeder weiß, dass eine Überdosis Heroin tödlich ist, weil eine Atemlähmung eintritt. Nichtsdestotrotz ist Heroin kein Nervengift (THC natürlich auch nicht). Es verändert die Funktion und mit der Zeit "leiert" das Dauerfeuer die Zelle aus, aber es -zerstört sie nicht direkt durch seine Abwesenheit -> ergo kein Nervengift.

0

Was ich mit dem ganzen Text sagen will ist, dass man zwischen Gift und Nervengift unterscheiden muss. Nikotin und Alkohol sind Nervengifte. Cannabis und Heroin nicht.

0

So gut wie alle Drogen sind giftig. Man kann bei allen Drogen an einer Überdosierung sterben. Sogar an Cannabis, für das als Pro-Argument immer wieder angeführt wird, dass noch keiner daran gestorben ist, könnte man sterben. Da ist die tödliche Dosis nur so hoch, dass es so gut wie unmöglich ist sie sich zu zuführen.

Laut der Logik ist Wasser auch Gift, da man an einer zu hochen Dosis sterben kann.

1
@Apfistfrtress

Eben die Dosis macht das Gift :D

LD50 Tetrahydrocannabinol
482 mg·kg−1 (LD50, Maus, oral)

42 mg·kg−1 (LD50, Maus, i.v.)

666 mg·kg−1 (LD50, Ratte, oral)

29 mg·kg−1 (LD50, Ratte, i.v.)

LD50 Nicotin
50 mg·kg−1 (LD50, Ratte, oral)
2,8 mg·kg−1 (LD50, Ratte, i.v.)
3,34 mg·kg−1 (LD50, Maus, oral)
9,2 mg·kg−1 (LD50, Hund, oral)

LD50 Saccharose
29,7 g·kg−1 (LD50, Ratte, oral)

LD50 Coffein
192 mg·kg−1 (LD50, Ratte, oral)
127 mg·kg−1 (LD50, Maus, oral)
14,7 mg·kg−1 (TDLo, Kind, oral)
51 mg·kg−1 (TDLo, Mann, oral)
96 mg·kg−1 (TDLo, Frau, oral)
400 mg·kg−1 (TDLo, Frau, oral)

0

Nun, dass man an Wasser stirbt hat mit dem Salzgehalt und einem Natriumgefälle zu tun. Das Wasser ist nicht die Todesursache. Einen ähnlichen Effekt erhält man bei zuviel Salzzufuhr, nur umgekehrt. Es handelt sich um ein physikalisches Phänomen und nicht um ein biochemisches.

0

Wenn man die eine tödliche Menge Cannabis raucht stirbt man auch an einer Rauchvergiftung und nicht von Cannabis selbst ;)

0
@Hulagurl16

Die Kiffer die ich kenne (eigentlich kenne ich nur 2) nehmen das nur pur zu sich.

0

Rauchen kann man diese Menge nicht. Da schläft man weit vor einer tödlichen Dosis ein. Man könnte es nur essen. Ich habe es nicht genau im Kopf, aber es waren ein paar Kilo, die man verspeisen muss. Bei einem Kilopreis von ca. 5.000.-€ wäre das eine sehr teure Art Selbstmord zu begehen. Und Selbstmord wäre es, denn aus versehen ißt keiner mehrere Kilo Marihuana.

0

Warum entweder oder?

Tabak ist Gift und Droge ganz einfach :D

Allg. die Dosis macht das Gift ;) Es gibt ja auch sinnvolle Anwendungsgebiete von "Drogen"

Klebstoff z.B. gilt ja als Gift und nicht als Droge, trotz des positiven Teil des Effektes (Der negative ist ja enorm)

0
@Apfistfrtress

In Wikipedia unter Drogen in einer Liste gefunden

Als Beispiel einer Klasse von synthetische Drogen
Lösungsmittel (Schnüffelstoffe) Dissoziativum

0

Was möchtest Du wissen?