t-Shirt selber nähen für eigenes Label?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  1. Mit einem Schnittmuster oder einer anderen Vorlage

  2. je nach Schnitt und nach Stoffbreite unterschiedlich. Ich würde mal sagen in etwa 1 - 1,5m

  3. Kommt darauf an, wie gut derjenige ist, der es näht.

Ob du es aus China bestellst oder nicht kommt darauf an, ob du einen eigenen Schnitt haben möchtest oder mit einem "normalen" Shirt, das nicht für dich entworfen ist, zufrieden bist. Dass T-Shirts, die aus minderwertigem Material von unterbezahlten Arbeitern gefertigt sind, billiger sind, als hochwertiges Material und angemessene Bezahlung für die Arbeiter, ist klar. Allerdings musst du bei der Fertigung in China damit rechnen, dass das unter 1000 Stück (oder wahrscheinlich eher 10.000) niemand machen wird, da sich das nicht lohnt.

Für ein T-Shirt in Größe M wird der Stoffverbrauch (ausgehend von einer Stoffbreite von 1,40 m) wie folgt berechnet:

1 mal die Rückenlänge des T-Shirts (angenommen 75 cm)

plus

1 mal die Ärmellänge (angenommen 25 cm)

plus

Einschlag für die Säume und Nahtzugaben (angenommen 4 cm)

plus

Stoff für das Bündchen am Halsausschnitt (2 mal fertige Breite Plus Nahtzugaben. Angenommen der fertige Besatz soll 2 cm breit sein: 2 cm x 2 + 2 cm Nahtzugabe (1 cm je Seite) = 6 cm)

ergibt einen Stoffbedarf von 1, 10 m

Ab Größe L benötigt man 2 mal die Rückenlänge (der Rest bleibt gleich wie in der Rechnung oben). Bei kleineren oder größeren Stoffbreiten ändert sich der Bedarf natürlich entsprechend. Es kann auch aufgrund eines ungewöhnlichen Schnittes zu einem erhöhten Stoffbedarf kommen (beispielsweise, wenn Überlappungen oder sonstiges vorgesehen sind.)

Wirklich günstige Stoffe, die nach Laufmeter an den Endverbraucher verkauft werden, wirst du auch Online nirgends finden. "Günstig" ist der Stoffeinkauf lediglich für Großabnehmer (Da diese die Stoffe ballenweise in rauen Mengen einkaufen, ergibt sich ein günstigerer Meterpreis - dafür zahlen sie beim Einkauf natürlich auch entsprechend große Summen auf einmal.)

Um ein T-Shirt professionell zu nähen, benötigt man eine Overlock Maschine (günstige Modelle, die etwas taugen, sind schon ab ca 200-300 Euro zu haben) und eine Coverlock Maschine (Preis ab ca 600 Euro.) Gibt es auch als Kombinationsgeräte. Allerdings sind diese nicht zu empfehlen, da das Umstellen der Maschine um zwischen den Funktionen zu wechseln recht aufwendig ist. Zudem sind solche Geräte sehr kostspielig (rund 1.000 - 1.500 Euro.) 2 einzelne Maschinen mit je einer Funktion kosten zusammen ungefähr gleich viel wie ein Kombigerät. Eine solche Kombi-Maschine ist eigentlich nur sinnvoll, wenn man wirklich wenig Platz zur Verfügung hat. Wenigstens spart man sich das Geld für eine Nähmaschine - die wird nämlich nicht benötigt.

Um die selbstgenähten T-Shirts auch ohne sich strafbar zu machen verkaufen zu können, ist es zwingend erforderlich, dass du die Schnitte dafür selbst erstellst oder extra dafür anfertigen lässt. Denn auch Schnittmuster (sowohl im Handel gekaufte, als auch welche, die man online findet) unterliegen dem Urherberrecht und sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.

Schnittkonstruktion will auch gelernt sein! Es erfordert Übung bis man diese Fertigkeit beherrscht - und selbst dann, kann ein ausgefallender Schnitt noch eine ziemliche Herausforderung darstellen und viel Zeit beim Erstellen beanspruchen. Bis so ein Schnitt den Vorstellungen entspricht und das T-Shirt wirklich perfekt fällt und sitzt, sind meist mehrere Änderungen und Probestücke notwendig und das kostet ordentlich viel Zeit und Geld.

Außerdem benötigst du noch diverses, qualitativ hochwertiges, Werkzeug und Zubehör für den Zuschnitt (ganz wichtig: eine gute scharfe Zuschneideschere, zudem Stecknadeln, Schneiderkreide, Schneider-Kopierpapier, Kopierrädchen, spezielle Stecknadeln für Jersey mit runder Spitze*) und die Verarbeitung (Ersatznadeln für die Maschinen, eine Fadenschere, hochwertiges Garn, dass nicht sofort reißt, in der richtigen Farbe, auf großen Konen - und davon, je nachdem wieviele Fäden du beim Nähen verwendest bzw. welche Maschine/n du benutz, bis zu 9 Stück davon und ein Bügeleisen - besser noch eine Dampfbügelstation - plus Bügelbrett.)

Wenigstens ist ein simples T-Shirt für jemanden mit etwas Näherfahrung vom Aufwand her recht einfach und schnell zu nähen. Mit ein bisschen Übung hält man schon nach ein paar Stunden ein fertiges T-Shirt in Händen

Zuerst solltest du dich mal um eine dementsprechende Ausbildung kümmern. Du hast ja anscheinend nicht mal von den grundlegendsten Dingen eine Ahnung, da werden dir auch die Antworten hier nichts bringen. Kannst du überhaupt Schnittmuster erstellen? Hast du schon mal in der Mode- und Textilbranche gearbeitet? Die Stoffe kannst du natürlich in China bestellen, aber da wirst du relativ hohe Mindestbestellmengen haben.. Sorry, aber das ist halt nicht einfach so schnell schnell gemacht.. Erfolgreiche Designer mit einem eigenen Label haben entweder extrem viel Geld, so dass sie sich Angestellte leisten können oder sie haben etliche Jahre Berufserfahrung gesammelt, ein Studium und diverse Weiterbildungen absolviert. Einfach blindlings anzufangen bringt echt nichts, da kannst du dein Geld auch gleich mit beiden Händen zum Fenster rauswerfen..

Du brauchst ein Schnittmuster, eine gute Schere, eine spezielle Nähmaschine - und Stoff sowie Faden von der gleichen Farbe. Die Stoffmenge ergibt sich aus dem Schnittmuster und ob man viel Verschnitt hat oder nicht. Die Nähmaschine muss genau die Art Naht herstellen können, die man für T-Shirt-Stoff braucht (ketteln). Ungeübt wird man an einem Tag nicht fertig werden mit dem T-Shirt.

tristchav 06.02.2015, 08:58

ja ich darf die nicht umlablen ohne Erlaubnis. und gute Stoffe kriegt man als fertige Shirts nicht so leicht günstig. daher das nähen gedacht was braucht einer der geübt darin ist für das nähen der Einzelteile wenn alles vorliegt und alles vorgeschnitten ist , weist du das vielleicht ?

0
angy2001 06.02.2015, 09:01
@tristchav

Sehr geübt braucht man sicher auch 1 Stunde - schwierig ist die Absetzung am Ausschnitt und die Rändern. Es soll ja auch nicht verzogen sein. In der Fabrik arbeiten die Frauen arbeitsteilig - jede macht nur ganz bestimmte Nähte und T-Shirt-Stoff ist auch nicht der Einfachste. Es kann sich leicht verziehen und schief werden im Ergebnis. Aber ich kann es dir nicht genau sagen, denn ich habe solchen Stoff noch nicht verarbeitet.

0
tristchav 06.02.2015, 09:04

krass 1 Stunde für ein t-Shirt zusammen zu nähen die Nähmaschine leuft doch zackig durch wieso eine Stunde, sorry das kann ich echt nicht nachvollziehen?

0
Stoff in Deutschland ist soweit ich weiß teurer als fertig genähte t-Shirts aus China

Und genau das wird dein Problem später beim Absatz der Ware, oder aber du bist so gut in Verarbeitung und Design, dass man dir deine Shirts aus der Hand reissen wird.

Geht es denn bei deinem Plan eher um den eigenen Schnitt oder mehr um die Gestaltung der Shirts ? Denn dann würde ich fertige Shirts kaufen und die dann weiter verarbeiten.

VIEL ERFOLG BEI DEINEN VORHABEN

tristchav 06.02.2015, 08:42

es geht um beides aber hauptsächlich um Schnitte ohne irgendwelche Logo Design ect.

0
DrBob1 06.02.2015, 08:43
@tristchav

Hast du das schon mal mit ganz einfachen Stoff versucht wie es wird ?

Das würde ich mal zum "Test" machen, damit du eine Tendenz erkennen kannst.

1

Was möchtest Du wissen?