T-com zu 1und1 Wechsel, Freischaltungstag, was passiert genau?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

dann vermerkt die telekom in ihren computer, das dein anschluss zu 1&1 gehört. mehr nicht.

zudem kommt sie ,wenn ein problem bei dir auftaucht, erst tage später.

1&1 und andere anbieter mieten ja nur die leitungen der telekom, das ist genauso, wie wenn du ökostrom bestellst, der stromanbieter klemmt danna uch nicht eine leitung vom akw ab, sondern du bekommst die rechnung nur auf seinem papier

kollega77 28.03.2012, 10:28

Jojo das mit der Leitung weiß ich. Diesen Termin wo die T-Com einen vermerk im Computer macht und die Leitung freigibt. Ist das automatisiert ?

0
M4soph3t 29.03.2012, 15:16
@kollega77

Ach das ist Unsinn, schlimm, dass immer Leute meinen hier etwas zu posten, die nicht die geringste Ahnung davon haben, was wirklich dahinter steckt. Tatsächlich ist hinter so einer Umschaltung eine ganze menge Arbeit. Jeder Kunde besitzt seine Adern bis in eine Vermittlungsstelle, dieser Weg ist noch bei allen Anbietern die das Netz der Telekom mieten der Selbe. Ab hier entscheidet sich aber der Anbieter, in jeder Vermittlungsstelle gibt es Kollokationsräume der Anbieter, in dieser wird die Technik untergebracht (DSLAMs etc.), von diesen Räumen werden Kabel bis in den HVT gelegt, hier wird die Leitung des Anbieters mit der Leitung des Kunden verbunden (und zwar manuell, von HAND). Also wird bei deiner Umschaltung ein Techniker zur Vermittlungsstelle fahren, den Draht von deinem Telekom-Port abziehen und einen neuen Draht durch den HVT legen, welche aber nun auf die Technik von 1und1 geht. 1und1 ist aber nicht nur Anbieter, sondern auch "Reseller", bedeutet, dass sie auch Ports der Telekomtechnik anmieten und diese dann weitervermieten, also kann es an manchen Standorten vorkommen, dass du danach noch den selben Anbieter hast, nur unter einem anderen Namen.

0

Was möchtest Du wissen?