T- Konten Rechnungswesen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gewinn oder Verlust erkennst du auf dem Konto "Gewinn und Verlust, kurz GuV". Gewinn dann, wenn die Erträge größer sind als die Aufwendungen, Verlust dann, wenn es umgekehrt ist.

Bei den Bestandskonten unterscheiden sich Anfangsbestand und Schlussbestand so gut wie immer. Wie MenschMitplan schon sagte, hat das mit Gewinn oder Verlust nichts zu tun.

Eine Ausnahme ist das Konto Eigenkapital, wenn da der Schlussbestand größer ist als der Anfangsbestand, hast du einen Gewinn. (Ich lasse jetzt das Problem Privateinnahmen und Privateinlagen hier mal weg in diesem Zusammenhang.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo CaMerOnRBR,

Gewinne und Verluste werden über das Gewinn- und Verlustkonto abgeschlossen und finden sich am Ende im Eigenkapital wieder. Das hat hiermit erstmal nichts zu tun.

Kasse wird meistens in Bezug auf Barzahlungen ausgewiesen. Das heißt, dass sich die Werte auf einem anderen Konto wiederfinden. Eine Aussage über Gewinn und Verlust kann nicht getroffen werden.

Das ist zumindest meine Auffassung, wobei ich die Aufgabe nicht ganz nachvollziehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schade - Die Frage bietet keine Möglichkeiten zur korrekten Beantwortung und die Zitierung ist unverständlich.

Daher erst einmal was ich dem Inhalt so entnommen habe:

Du hast ein gegebenes Konto Kasse. Auf diesem Konto stehen Soll-Buchungen über 7.468 Euro als AB und zwei laufende Buchungen mit einmal 1.210 Euro und 2.820 Euro.

Im Haben wurden gebucht die 3.378 Euro und die 650 Euro.

Was sind allerdings die Gegenbuchungen?

Und was für eine Gewinnermittlungsart ist hier anzuwenden? Bilanz oder Einnahme-Überschuss-Rechnung? Da das eine Aufgabe aus der Schule ist, gehe ich von einer Bilanz aus.

Dann wird wichtig: Ist in den Beträgen Umsatzsteuer/Vorsteuer enthalten?

Sind die Gegenbuchungen jeweils auf Erfolgskonten ausgeführt, dann könnte man wie folgt ableiten:

Erträge sind:

1.210,00 €
+2.820,00 €
----------------
4.030,00 €

Kosten i.H.v.:

3.378,00 €
+ 650,00 €
--------------
4.028,00 €

Damit wäre das Betriebsergebnis tatsächlich 2 € und das wäre ein Gewinn.

Handelt es sich aber bei den Erträgen nicht um Erträge, sondern um Privateinlagen oder umgekehrt bei den Kosten Privatentnahmen oder die Anschaffung von langlebigen Wirtschaftsgütern, dann wäre dieses falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Endbestand des Kontos! Der Bilanzwert zum 31.12. Über Gewinn oder Verlust lässt sich daraus gar nichts sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

T-Konten sind lange her, aber ich meine das ist dann ein Gewinn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CaMerOnRBR 07.01.2016, 13:56

Super danke! :)

0
Fabeko912 07.01.2016, 13:59
@CaMerOnRBR

Kein Problem, brauchst du das für dein Studium oder Ausbildung?

0

Was möchtest Du wissen?