Sytlelux Mahnung ohne Bestellung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn deine Schilderung so stimmt, würde ich direkt zur Polizei gehen und Strafanzeige wegen gewerblichen Betrugs erstatten. Offenbar ist das eine Webseite, die Bauernfängerei betreibt.

Dem Anbieter nur kurz schreiben: "Ich war soeben bei der Polizei und habe sie angezeigt. Wegen Betruges. Ich habe nie einen Kaufvertrag mit Ihnen abgeschlossen und das wissen sie. Sie können die unverlangt zugesandte Ware jederzeit bei mir abholen. Bis dahin berechne ich monatliche Lagerkosten von 5€."

Das mit den lagerkosten ist nicht unbedingt ernst gemeint. Aber sollte nur ein Warnschuss sein, dass du dich nicht veralbern lässt.

Meine Antwort:

Guten Tag,

da das Klicken auf den Fortsetzen-Button Ihrer Website nach Eingabe der Adresse keine Willenserklärung darstellt und da ich nach meinem Kauf nicht ausdrücklich auf meine Widerrufsrecht hingewiesen wurde, ist kein Kaufvertrag zustande gekommen. Wenn der Besuch Ihrer Website in irgendeiner Weise eine Willenserklärung für Sie dargestellt hat, bitte ich Sie diese zu entschuldigen. Eine Bestellung Ihrer Ware war nie gewünscht.

Die fälschlicherweise zugesendete Ware liegt zur Abholung bereit oder kann, wenn gewünscht, auf Ihre Kosten zurückgesandt werden.

Mit freundlichen Grüßen

0
@Marcelpascal

Wenn der Besuch Ihrer Website in irgendeiner Weise eine Willenserklärung für Sie dargestellt hat, bitte ich Sie diese zu entschuldigen. Eine Bestellung Ihrer Ware war nie gewünscht.

Würde ich weglassen. Es gibt keinen Kaufvertrag. Punkt.

0

Deine Einschätzuung ist vollkommen korrekt.

Wenn du dein Paket direkt zurückgeschickt hast, als du es fälschlicherweise bekommen hast, hast du gute Karten. Wenn du es ohne dich zu melden behalten hast, ists schwierig. In jedem Fall solltest du schriftlich Widerspruch einlegen und es per Einschreiben absenden.

Ich sende doch kein Paket zurück nach Dänemark für teure Gebühren, welches ich nie bestellt habe. Das kann doch nicht sein oder? 

0
@Marcelpascal

Na aber sicher doch - da meldet man sich bei der Firma und lässt sich einen Rücksendeaufkleber schicken. Das ist nicht kompliziert als nationaler Versand. Oder aber man nimmt das Päckchen gar nicht erst an. In jedem Fall hätte da irgendeine Reaktion von dir an die Firma kommen müssen. Mach jetzt einen schriftlichen Widerspruch und warte ab.

0

Wenn du es ohne dich zu melden behalten hast, ists schwierig.

Nicht wirklich. Glücklicherweise hat der Gesetzgeber vorgesorgt. "Unverlangt zugesandte Waren" nennt er das. Aus solchen Paketen wird kein Schuldverhältnis begründet. Zwar mag der Händler einen Herausgabeanspruch haben, aber Geld schuldet man keines und die Versandkosten für den Rückversand muss auch der Händler tragen und sonst niemand.

1

Was möchtest Du wissen?