Syrienkrieg - Ein Krieg der 68iger?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die 68er die Du meinst sind durch die westliche Musik inspiriert worden. Östliche oder Nordafrikanische eher nicht. Es geht bei diesen Kriegen nicht mehr um die Ideale der damaligen Zeit, als noch wichtigere Wertvorstellungen bei den Menschen eine Rolle spielten. Auch die Demonstration gegen den Vietnamkrieg fütterte die 68er. Heute geht es nur noch um Macht, Menschen spielen absolut keine Rolle mehr, dagegen in den 68ern als es um die Selbstbestimmung von Frauen, die Gleichstellung von Farbigen und um die Abschaffung des Duckmäusertums der Kriegsgeneration gegangen ist.

Putin setzt mit seinem gemeinsamen Krieg mit Assad eine Millionenflucht in Gange, benutzt die Arroganz und Vermessenheit einer Angela Merkel mit wir schaffen das, um mit dem flüchteten Menschenmaterial einen Krieg gegen die EU zu führen die für ihn zu mächtig geworden ist. Und er erreicht das. Diese Menschenmassen kann niemand integrieren noch finanziell versorgen.

Die europäischen Staaten stellen sich gegen die Politik von Merkel, was ja auch nachvollziehbar ist. Als einer der reichsten Staaten der Welt hat Merkel völlig fälschlicherweise die Willkommenspolitik veranlasst.

Staaten wie die Slowakei, Tschechien, Ungarn, Polen, Östereich, Frankreich können diese Massen an Flüchtlingen finanziell gar nicht verkraften und wehren sich dagegen, beginnen jetzt die eigenen Grenzen zu sichern. Das führt letztendlich zum Zusammenbruch der EU. Putin gewinnt diesen Krieg und Assad auch.

Leider ist der Punkt für eine 68er Lösung schon seit Jahren vertan worden. Ebenfalls durch die Arroganz und Vermessenheit einer Frau Merkel, die die Meinung vertrat, ach das ist ja so weit weg. Lasse die doch nach Lampedusa kommen, das macht Deutschland nichts aus. Richtig wäre gewesen sofort jegliche Waffenlieferung in das Assagregime zu untersagen, einen Antrag für eine UNO-Resolution zu stellen um dem Treiben einen Einhalt zu gebieten.

Eine Blauhelmeinheit hätte die Parteien trennen müssen und einen Waffenstillstand sichern. Syrien hätte ein Ölembargo zu verkraften gehabt. Das Öl ist doch der Hauptgrund der IS um sich zu finanzieren unter dem Deckmantel des Islam.  Das alles hätte vor 6 Jahren geschehen müssen bevor mit deutscher und amerikanischer Waffenunterstützung ein Land in den Stand wie vor der Industriealisierung Deutschlands zurück zu bomben. Heute keine Infrastruktur, Krankenhäuser, Wasser, Lebensmittel, und Massenflucht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Falkenpost
15.02.2016, 08:50

 Das Öl ist doch der Hauptgrund der IS um sich zu finanzieren unter dem Deckmantel des Islam.

Das Öl ist der einzige Grund, wieso die USA sich dort einmischen und versuchen Assad zu stürzen.

1

Das wäre einfach gewesen, man hätte diesen Krieg nicht angefangen, aber tatsächlich sind die 68er zum größten Teil ihren Ansichten untreu geworden, nachdem das Geld und die Macht gelockt haben. Siehe auch Altkanzler Schröder mit seinem Krieg auf dem Balkan und der Agenda gegen Menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde bezweifeln, dass ein Politiker, nur weil er zufällig ein bestimmtes Alter hat, deswegen zwangsläufig eine bestimmte politische Haltung vertritt.

Es gab auch 1968 konservative Jugendliche. Und auch wer damals (vor fast 50 Jahren)  Bob Dylan gehört hat, steckt heute nicht gleich eine Blume in jeden Gewehrlauf.

Ich denke also nicht, dass man da eine Parallele ziehen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst doch nicht nur einen Punkt aus dem Ganzen Globalen Kontex heraus nehmen und es als ein Problem der 68 er bezeichnen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?