Würde die Nato tatsächlich in Syrien eingreifen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ganz so ist die Lage nicht. Iran hat ein Militärisches Abkommen mit Syrien. Wird einer der beiden Länder angegriffen, hilft also das andere Land. Ähnlich wie das Nato Bündnis. Russland und China stehen hinter Iran und Syrien. Iran hat heute schon seine Kriegsschiffe von der Küste Syriens. Anders siehts mit der Arabischen Liga aus. Sie wurden zum größtem Teil vom Westen gekauft. Zumindest was die Regierungen betrifft. Die Bevölkerung dieser Länder sieht das alles ganz anders. Fast im ganzem Arabischem Raum gibts Demonstrationen und Kämpfe mit den Regierungen die ihre Länder verkauft haben. Auch in Saudi Arabien übrigens wo die Regierung die Demonstrationen blutig niederschlägt. Aber die Regierungen haben das Sagen. Sie haben sich, wie der Westen es wünschte, gegen Syrien gestellt. Gegen Iran sind sie eh. Iraner sind Perser und keine Araber und auch noch Schiitisch. Die meisten Arabischen Länder sind Sunnitisch oder Wahabitisch. Sie stehen also nicht hinter Iran.

Zum Krieg wird es aber nicht kommen. Syrien ist nicht Libyen. Syrien hat eben Verbündete auch wenn die Verbündeten nicht die Arabische Liga sind. Der Westen versucht die Terroristen in Syrien mit Waffen und KnowHow zu helfen aber nicht direkt gegen Assad. Das wagen sie nicht. Und Israel hat auch gar nicht die Mittel um Iran anzugreifen. Würden sie das wagen, würde Iran ihre Flieger abschießen und Vergeltung üben, was der Untergang des kleinen Israels wäre. Was jetzt gerade passiert, ist nur lautes Gebelle. Hunde die bellen, beißen nicht. Israel wäre dumm, wenn sie einen Angriff wagen würden. Das wissen sie auch genau, das sie dafür gar nicht in der Lage sind. Iran ist Militärisch eines der stärksten Länder der Region. Iran besitzt zwar keine Atomwaffen, aber konventionell sind sie die stärkste Macht. Die Arabische Liga würde auch im Extrem Fall sein Öl an den Westen verkaufen. Es sei denn, die Bevölkerung dieser Länder, würden die Regierungen entmachten und unabhängig werden vom Westen. Aber daran glaub ich nicht. Der Westen hat sie im Griff. Das sah man auch an der Revolution in Bahrain. Der Westen hat sich komplett raus gehalten. Sogar berichtet wurde darüber kaum, obwohl die Saudis im Land einmarschierten und mit den Westlichen Waffen, die Bevölkerung in Bahrain massakrierten. Ganz im Gegenteil also, der Westen will das die Revolten blutig niedergeschlagen werden, um ihre Marionetten zu behalten. Assad ist aber nicht die Marionette des Westens. Daher will der Westen, Assad auch weg haben und schicken die Arabische Liga vor und bewaffnen die Terroristen im Land. Das ist alles komplizierter, als du denkst. Da stecken überall, viele Interessen, die nicht einfach bei Seite geschafft werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amjad
02.04.2012, 21:57

also wird die Nato nicht in Syrien eingreifen sondern sie werden wie ich Heute in denn Nachrichten gelesen habe die Araber dazu bringen Waffen ins Land zu schmuggeln und Israel wird nicht denn Iran angreifen

PS: ich bin selber Araber (Libanesisch/Palästinensisch/Algerisch)

0

Hi, Syrien soll fallen (siehe Libyen), damit Irans einzige geschlossene Flanke offen ist, damit keine schiitische Brücke (Iran, Irak, Syrien, Libanon) entsteht. Dafür hat sich Israel den "Flugzeugträger Aserbeidjan gekauft, damit sie ohne Zwischentanken ihre Ananas auf den Iran abwerfen können. Letztendlich soll Iran als einziger ernsthafter potentieller Kontrahent von USAs Festlanddegen Israel ausgeschaltet werden, seine immensen Ölvorräte für die nächsten 50 Jahre für USA gesichert werden. Dazu muß Syrien fallen. Also, keinen sentimentalen Sand (schießt auf die eigene Bevölkerung (die vom Westen, von arabischen Quislings bezahlt, bewaffnet werden) in die Augen streuen lassen. Da geht knallharte Neoimperialismuspolitik ab. In Afg, in Irak schießen Natosoldaten (IDF in Palestina, zeitweise Libanon) zig mal mehr unschuldige Zivilisten, unschuldige Kinder ab als die syrischen Schergen bei den vom Westen bezahlten Aufständischen. Gruß Osmond http://www.focus.de/politik/ausland/iran/interview-iran-zu-annaeherung-mit-den-usa-bereit_aid_718977.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sache ist ja die: die NATO greift eigentlich nur dann ein, wenn was für die Mitgliederstaaten dabei rausspringt. Solange es irgendeine Abhängigkeit zu Syrien gibt, meistens wirtschaftliche, oder weil es politische Probleme mit Verbündeten Von Syrien geben könnte, greifen sie nicht ein. Das einzige was sie machen, sind Sanktionen, die nichts bringen. Und da die Wahrscheintlichkeit sehr gering ist, dass die Revolution in Syrien wie Libyen gelingt, wollen sich die Staaten nicht alles mit Syrien vermiesen. Natürlich gefällt denen das auch nicht, was da abgeht, aber solange China und Russland, was auch nicht gerade die Vorzeige Demokratien sind, ihr Veto haben, läuft da nichts. Israel ist übrigens kein schwaches Land, gerade durch die vielseitigen Bedrohungen aus der islamischen Welt. Lg. Apache2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amjad
02.04.2012, 00:59

ich weiß das Israel nicht sehr schwach ist aber so stark das sie denn Iran angreift sind sie noch lange nicht weil 1 durch 2 feindliche Länder fliegen müssten sie bräuchten Bodentruppen und mehr als 100 Flugzeuge plus Tankflugzeuge und das haben die nicht weil wenn die USA nicht hinter Israel wären würden die Araber schon vor min. 10 jahren Israel angreifen

0

Das wissen nur die, die die Zukunft vorhersagen können.

Ich kanns nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?